UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Vereint für Erfolg: die neue Strategie der UEFA für die Zukunft des Fußballs

Strategische Vision für Wachstum und Entwicklung des europäischen Fußballs bis 2023

Die UEFA hat heute „Vereint für Erfolg“ präsentiert. Es handelt sich um ihre neue Strategie, in der die Vision, die Werte und Ziele des Dachverbands für den Zeitraum von 2024 bis 2030 skizziert werden.

Nach umfassenden Konsultationen mit den UEFA-Mitgliedsverbänden und allen Beteiligten im europäischen Fußball wurde die Strategie beim UEFA-Kongress in Paris vorgestellt; „Vereint für Erfolg“ beruht auf der aktuellen Strategie der UEFA und startet im Juli diesen Jahres. Die UEFA und alle weiteren Interessenträger im Fußball erhalten mit dieser Strategie eine klare Richtung und ambitionierte Ziele für die kommenden sechs Jahre.

„Bei der Entwicklung ihrer Strategie für den Zeitraum bis 2030 hat sich die UEFA erneut von ihren Vorstellungen zur Zukunft des europäischen Fußballs und dessen Beitrag für die Gesellschaft als Ganzes leiten lassen. Herausgekommen ist eine klare Vision, mit der sichergestellt wird, dass sich der Fußball auf dem ganzen Kontinent weiterentwickelt, dabei Menschen aller Generationen inspiriert sowie auf allen Ebenen der Gesellschaft positive Werte verstärkt.“

Aleksander Čeferin, UEFA-Präsident

Die neue Strategie wurde einstimmig vom UEFA-Exekutivkomitee genehmigt und unterstreicht das Engagement des Dachverbands für offene Wettbewerbe und das europäische Sportmodell, für transparente Entscheidungsfindungsprozesse und für die Ausrichtung der besten Sportveranstaltungen der Welt. Darüber hinaus soll die Kraft des Fußballs genutzt werden, um einen Beitrag für die Gesellschaft zu leisten und sicherzustellen, dass der Fußball allen offensteht, die Teil davon werden möchten.

„Vereint für Erfolg“ bietet einen roten Faden und soll dazu beitragen, über die nächsten sechs Jahre alle strategischen Ziele zu erreichen und den Fußball, wie wir ihn kennen und lieben, für aktuelle und künftige Generationen zu bewahren.

Sieben strategische Prioritäten von „Vereint für Erfolg“

1) Übernahme einer zentralen Rolle innerhalb der Gesellschaft

2) Schaffung von Möglichkeiten für alle, vom Breiten- bis zum Elitefußball

3) Stärkung des Fundaments des Fußballs

4) Zusammenarbeit gemäß den höchsten Governance-Standards

5) Organisation erstklassiger Wettbewerbe

6) Maximierung des Potenzials des Frauenfußballs

7) Förderung einer Kultur der Nachhaltigkeit

„Wir haben gesehen, wie im Rahmen der aktuellen Strategie Fortschritte erzielt wurden; das Dokument war dabei von unschätzbarem Wert. Allerdings müssen alle Pläne überarbeitet werden, um sicherzustellen, dass sie den Herausforderungen, die vor uns liegen, gewachsen sind. Bis 2030 sollen mehr Menschen alle Arten von Fußball spielen, mehr Fans mehr Spiele anschauen und mehr Einnahmen in die Entwicklung unseres Sport zurückfließen. In diesem Sinne werden in dieser neuen Strategie Maßnahmen aufgeführt, mit denen das weitere Wachstum des Männer- und Frauenfußballs sichergestellt werden soll.“

Karl-Erik Nilsson, erster UEFA-Vizepräsident und Vorsitzender der Steuerungsgruppe für die UEFA-Strategie

„Vereint für Erfolg“ herunterladen