UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Wiedergewählter Bergsson hebt Islands Fortschritte hervor

Guðni Bergsson, der bereits zum zweiten Mal wiedergewählte Präsident des Isländischen Fußballverbands (KSÍ), erklärte, dass das Land auf seine jüngsten fußballerischen Erfolge stolz sein könne.

Guðni Bergsson.
Guðni Bergsson. KSÍ

Guðni Bergsson, der bereits zum zweiten Mal wiedergewählte Präsident des Isländischen Fußballverbands (KSÍ), erklärte, dass das Land auf seine jüngsten fußballerischen Erfolge stolz sein könne.

Bergsson wurde bei der Generalversammlung seines Verbands am vergangenen Samstag ohne Gegenstimme im Amt bestätigt.

Der frühere Verteidiger von Tottenham Hotspur und den Bolton Wanderers und 80-fache isländische Nationalspieler steht seit Februar 2017 an der Spitze des KSÍ. Er übernahm die Führung somit kurz nach Islands außerordentlich erfolgreicher EM-Teilnahme 2016, bei der die Nordländer in ihrem ersten großen Turnier auf Anhieb das Viertelfinale erreichten. Es folgte die Teilnahme an der WM 2018, bevor die UEFA EURO 2020 aufgrund einer Niederlage gegen Ungarn in den Playoffs um Haaresbreite verpasst wurde.

„Wir können stolz auf den isländischen Fußball und das Geleistete sein“, so Bergsson. „Diese Branche steht für das Beste aus unserer Gesellschaft.

Es ist eine Ehre, dieses Mandat zu erhalten und den Verband zu führen und den isländischen Fußball weiter zu stärken.“