Norwegens Nations-League-Spiel in Rumänien findet nicht statt

Nach einem positiven COVID-19-Test kann Norwegen in der UEFA Nations League nicht in Rumänien antreten.

©UEFA.com

Nach einem positiven COVID-19-Test innerhalb des norwegischen Nationalteams hat der norwegische Fußballverband bestätigt, dass das Nationalteam nicht nach Rumänien reisen kann, um am Sonntag das dortige Spiel in der UEFA Nations League zu bestreiten. Demzufolge kann die Partie nicht absolviert werden.

Die Angelegenheit wird jetzt an die UEFA-Kontroll-, Ethik- und Disziplinarkammer weitergeleitet, um eine Entscheidung zu fällen, in Übereinstimmung mit den neuen Prinzipien bei UEFA-Nationalmannschaftswettbewerben, wie vom UEFA-Exekutivkomitee am 29. August 2020 abgesegnet.

Die UEFA will die Bedeutung für alle Teams, Spieler, Offizielle und alle Beteiligten untermauern, das UEFA-Protokoll zur Wiederaufnahme des Spielbetriebs und die geltenden Rahmenbedingungen zu respektieren.