Ein Diamant des Trainerwesens

The Technician, die Trainerfachbeilage von UEFA Direct, feiert das 25-jährige Bestehen des UEFA-Jira-Ausschusses, der für die Förderung und Weiterentwicklung des Trainerwesens und der Trainerausbildung in ganz Europa zuständig ist.

Der UEFA-Jira-Ausschuss bei einem Treffen im portugiesischen Cascais im April 2008. Von links nach rechts: Ausschussmitglied Jozef Vengloš, Per Ravn Omdal (Kommission für Entwicklung und technische Unterstützung) und Andy Roxburgh, Technischer Direktor der UEFA.
Der UEFA-Jira-Ausschuss bei einem Treffen im portugiesischen Cascais im April 2008. Von links nach rechts: Ausschussmitglied Jozef Vengloš, Per Ravn Omdal (Kommission für Entwicklung und technische Unterstützung) und Andy Roxburgh, Technischer Direktor der UEFA. Sportsfile

Hier gelangen Sie zum vollständigen Artikel.

Als „der verborgene Schatz der UEFA“ wird der Jira-Ausschuss in besagtem Technician-Artikel bezeichnet, und das 25-Jahr-Jubiläum bietet eine ideale Gelegenheit, diese Expertengruppe des europäischen Fußballdachverbands eingehender zu würdigen. Seit den Anfängen bringen die Mitglieder – allesamt renommierte europäische Coaches und Fachleute – ihre Erfahrung, ihre Expertise und ihr ganzes Engagement ein, damit künftige Generationen auf bestens qualifizierte Trainer zählen können, und tragen damit maßgeblich zur Weiterentwicklung nicht nur des Trainerwesens und der Trainerausbildung, sondern auch des Spiels mit dem runden Leder selbst, bei.

Was ist der Jira-Ausschuss?

Der Jira-Ausschuss setzt sich aus erfahrenen Trainern und Trainerausbildern zusammen, von denen viele selbst auf höchstem Niveau gecoacht oder gespielt haben.

Er ist nach dem prominenten tschechischen Spieler, Trainer und Funktionär Václav Jíra benannt, der in den frühen 1990er-Jahren Vorsitzender der Technischen Kommission der UEFA war und bis zu seinem Tod 1992 die Gründung eines solchen Gremiums entscheidend vorangetrieben hat.

Der Ausschuss berät die UEFA, die UEFA-Mitgliedsverbände, Vereine oder Dritte zu Fragen der Trainerausbildung und lenkt die Arbeit, die in den verschiedenen Ecken Europas in diesem Bereich und im Trainerwesen allgemein geleistet wird.

Ferner leistet er einen Beitrag zur Anwendung und Umsetzung der seit 1998 bestehenden UEFA-Trainerkonvention, dank der mittlerweile 190 000 Trainer auf dem ganzen Kontinent eine UEFA-Trainerlizenz erworben haben.

Ein Vierteljahrhundert voller Erfolge

Der Artikel im Technician befasst sich nicht nur mit der Entstehungsgeschichte des Gremiums, sondern auch mit der dahinter stehenden Vision und den wichtigsten Meilensteinen der vergangenen 25 Jahre, in denen sich der Jira-Ausschuss erfolgreich dem Wohlergehen des europäischen Fußballs verschrieben hat.