PepsiCo unterzeichnet Fünf-Jahres-Sponsoringvertrag für den europäischen Frauenfußball

PepsiCo stärkt mit einer bis 2025 laufenden und die UEFA-Frauen-EM sowie die UEFA Women’s Champions League umfassenden Vereinbarung seine Präsenz im europäischen Elitefußball.

PepsiCo

Im Vorfeld des Endspiels der UEFA Women’s Champions League am 30. August hat PepsiCo eine mehrjährige Partnerschaft mit dem europäischen Frauenfußball bekanntgegeben. Die Vereinbarung läuft bis Sommer 2025 und ergänzt das aktuelle Sponsoring der UEFA Champions League.

„Der Frauenfußball wird immer beliebter und das Interesse steigt von Jahr zu Jahr. Deshalb freuen wir uns, dass uns mit PepsiCo ein verlässlicher Partner auf diesem Weg begleitet“, erklärte Guy-Laurent Epstein, Marketingdirektor der UEFA Events SA. „In den letzten fünf Jahren war PepsiCo ein innovativer und einflussreicher Partner der UEFA Champions League und wir wollen diese Energie und Erfahrung nutzen, um den Frauenfußball zu neuen Höhen zu führen.“

Im Rahmen der fünfjährigen Partnerschaft wird PepsiCo den Frauenfußball bis Mitte 2025 auf allen Ebenen unterstützen. PepsiCo wird in diesem Zusammenhang einer der Hauptpartner der UEFA Women’s Champions League, der UEFA Women’s EURO, der UEFA-U19- und -U17-Frauen-EM und der UEFA Women’s Futsal EURO sowie des UEFA-Programms „Together #WePlayStrong“, mit dem mehr Mädchen und Frauen ermuntert werden sollen, Fußball zu spielen.

„PepsiCo ist stolz darauf, seine umfassende Partnerschaft mit der UEFA zu bündeln und zu stärken, indem diese nun auch auf den europäischen Frauenfußball ausgeweitet wird“, so Ram Krishnan, Chief Commercial Officer (CCO) PepsiCo weltweit. „Es ist eine spannende Zeit für die Entwicklung dieses Sports – und unseres Geschäfts auf der ganzen Welt. Wir freuen uns darauf, die dynamische Entwicklung des Frauenfußballs zu beschleunigen und setzen auf seine Zukunft.“

PepsiCo-Botschafterin Lieke Martens hat 2017 die UEFA Women’s EURO gewonnen.
PepsiCo-Botschafterin Lieke Martens hat 2017 die UEFA Women’s EURO gewonnen.©Getty Images

PepsiCo-Botschafterin Lieke Martens gehört zu den besten Stürmerinnen weltweit. 2017 hat die 27-Jährige mit den Niederlanden die Frauen-EM gewonnen und wurde auch als beste Spielerin des Turniers ausgezeichnet. Sie ist davon überzeugt, dass das Engagement von PepsiCo für das anhaltende Wachstum des Frauenfußballs nur von Vorteil sein kann.

„Wenn ein großer Sponsor wie PepsiCo sich für den europäischen Frauenfußball engagiert, ist das ein Zeichen des Einflusses und der Anerkennung für diesen Sport, das seine Athleten und Fans brauchen und verdienen“, sagte Martens, die von der UEFA und der FIFA zur Spielerin des Jahres 2017 gekürt wurde. „Ich arbeite sehr gerne mit PepsiCo und seinen bekannten Marken wie Lay’s® zusammen und freue mich darauf zu sehen, wie sie den Frauenfußball bewerben – weil dieser nicht einfach eine Abwandlung des Männerfußballs ist, sondern in einer ganz eigenen Liga spielt.“

Seit Beginn der Partnerschaft zwischen der UEFA und PepsiCo 2015 hat der Getränkehersteller zusammen mit dem europäischer Fußball-Dachverband eine Reihe von wichtigen Projekten durchgeführt, darunter die Unterstützung durch die Marke Lay’s® beim Bau eines Fußballplatzes im jordanischen Flüchtlingslager Za’atari in Zusammenarbeit mit der UEFA-Stiftung für Kinder. Dadurch bekommen junge Menschen die Gelegenheit, ihren geliebten Sport in einer sicheren Umgebung auszuüben.