Ari Lahti in Finnland wiedergewählt

Ari Lahti ist für eine Amtszeit von vier Jahren als Präsident des Finnischen Fußballverbands wiedergewählt worden.

Der finnische Verbandspräsident Ari Lahti hält nach seiner Wiederwahl eine Rede.
Der finnische Verbandspräsident Ari Lahti hält nach seiner Wiederwahl eine Rede. Finnischer Verband/Jouni Koivuniemi

Lahti ist seit Januar 2018 Verbandspräsident; in seine bisherige Amtszeit fällt die erfolgreiche Qualifikation für die UEFA EURO 2020 – das erste große Turnier, an dem Finnland teilnehmen wird. Diese Premiere spiegelt die Kampagne „Traum der Generationen“ wider, die Lahti im ersten Jahr seiner Präsidentschaft ins Leben rief.

Ari Lahti betont, dass der Fußball in Finnland eine noch nie dagewesene Stellung erreicht habe. „Wir sind besser aufgestellt als je zuvor“, so der wiedergewählte Verbandspräsident. „Wir konnten Erfolge feiern und haben Anerkennung geerntet. Das haben wir der Arbeit der gesamten Fußballgemeinde zu verdanken, sowohl in der Vergangenheit als auch jetzt. Wir dürfen uns aber mit der aktuellen Situation dennoch nicht zufriedengeben, sondern müssen uns auf allen Ebenen weiterentwickeln. Der Schlüssel dazu ist ein attraktiver und erfolgreicher Spitzenfußball, was wiederum eine gute Zusammenarbeit zwischen dem Verband und den Vereinen voraussetzt.“

Bei der Generalversammlung in Turku wurde auch eine neue Strategie für den finnischen Fußball und Futsal verabschiedet, die als Arbeitsgrundlage für die kommenden vier Jahre dient. „Wir müssen in den Alltag der Aktiven investieren und dafür sorgen, dass alle Spielerinnen und Spieler auf allen Stufen von ausgebildeten und kompetenten Trainern betreut werden“, so Lahti weiter. „Auch müssen die Klubs stärker werden als heute, damit sie einen Schritt nach vorne machen können. Wir können sie dabei unterstützen, aber die eigentliche Arbeit muss auf Vereinsebene geleistet werden. Und schließlich wollen wir den Fußball zur Sportart Nr. 1 in Finnland machen, was einen zusätzlichen Fokus auf den Frauen- und Mädchenfußball bedeutet.“