Tomas Danilevičius in Litauen für vier Jahre wiedergewählt

Tomas Danilevičius ist für eine Amtszeit von vier Jahren als Präsident des Litauischen Fußballverbands (LFF) wiedergewählt worden.

LFF-Präsident Tomas Danilevičius.
LFF-Präsident Tomas Danilevičius. LFF

Der ehemalige Kapitän der litauischen Nationalmannschaft ist seit 2017 Verbandspräsident, als er nach einer Vakanz in dieses Amt gewählt wurde.

Der im Juli 42 Jahre alt gewordene Danilevičius hat 72 Länderspiele für Litauen bestritten und ist mit 19 Treffern Rekordtorschütze seines Landes. Zu den zahlreichen Karrierestationen des Torjägers gehörten Vereine in Belgien, England, Italien, Russland, Schottland, der Schweiz und Slowenien.

„Es war eine kurze, aber sehr herausfordernde Zeit“, sagte Danilevičius über seine erste Amtszeit als LFF-Präsident. „Es war wichtig, dass wir Investitionen in Nachwuchsakademien und in die Trainerausbildung getätigt und neue Methoden eingeführt haben. Ich möchte die angefangene Arbeit fortführen. Wir haben zahlreiche Ziele, wie die Verbesserung der Indoor-Infrastruktur und die Förderung des Frauenfußballs. Ich möchte in dieser Amtszeit konkrete Ergebnisse erzielen, und dafür haben wir eine Strategie entwickelt.“

Mit der FIFA-Futsal-Weltmeisterschaft 2021 richtet Litauen im kommenden Jahr ein Großereignis aus.