Das lange Warten hat ein Ende

In der aktuellen Ausgabe von UEFA Direct wird berichtet, wie die UEFA und die Interessenträger des europäischen Fußballs angesichts der COVID-19-Krise die europaweite Wiederaufnahme des Spielbetriebs gemeinsam geplant haben.

UEFA.com

Lesen Sie den Artikel „Rückkehr der UEFA-Wettbewerbe im August“ in der aktuellen Ausgabe von UEFA Direct (Nr. 191).

Nach einer langen, schwierigen Zwangspause aufgrund der COVID-19-Pandemie, die den europäischen Fußball im Frühjahr zum Stillstand brachte und dazu ein hohes Maß an Unsicherheit für die unmittelbare Zukunft des Sports mit sich brachte, kann die UEFA ihre Wettbewerbe fortsetzen.

Die UEFA und die wichtigsten Akteure des Fußballs haben seit dem Frühling unermüdlich zusammengearbeitet, um die Rückkehr zum Spielbetrieb zu planen. Das Ergebnis dieser Bemühungen ist ein neuer Spielkalender mit dem Ziel, die aktuelle Saison abzuschließen und die Saison 2020/21 in Angriff zu nehmen. Der Monat August hält eine Fülle von Spitzenspielen bereit, allen voran die Endrunden der UEFA Champions League, UEFA Europa League, UEFA Women‘s Champions League und UEFA Youth League 2019/20.

Das Hoffen auf bessere Zeiten

In der aktuellen Ausgabe des offiziellen UEFA-Magazins werden die Reaktionen der UEFA und des europäischen Fußballs auf die Pandemie umfassend dokumentiert.

In dem Leitartikel „Rückkehr der UEFA-Wettbewerbe im August“ (siehe Link oben) wird eingehend berichtet, wie die UEFA, die europäischen Nationalverbände, die Klubs und die Ligen im März den langen, steinigen Weg zu einer Wiederaufnahme des Spielbetriebs gemeinsam in Angriff nahmen; Einheit, Kompromissbereitschaft und Solidarität spielten dabei eine entscheidende Rolle. Am 17. Juni war es schließlich so weit: Das UEFA-Exekutivkomitee genehmigte die Rückkehr der UEFA-Wettbewerbe im August.

In dem Artikel werden verschiedene Themen behandelt:

• Das lange Warten

• Suche nach Lösungen

• Risikominderung und Wertsicherung

• Der Faktor EURO 2020

• Neutrale Spielorte

• Spiele unter Ausschluss der Öffentlichkeit

• Medizinisches Protokoll: Schutz aller Beteiligten

• Einheit und Solidarität

Der Artikel schließt mit den Worten von UEFA-Präsident Aleksander Čeferin, der in dieser schwierigen Situation optimistisch auf die Zukunft des europäischen Fußballs blickt: „Der Fußball hat zusammengearbeitet und während dieser beispiellosen Krise eine enorme Einheit an den Tag gelegt. Ich bin davon überzeugt, dass wir gestärkt aus dieser Krise hervorgehen und enger zusammenstehen werden als je zuvor.“