Return to Play: Die UEFA bereitet sich auf die sichere Rückkehr ihrer Elite-Wettbewerbe vor.

Mehr erfahren >

Ehemaliger Milan-Stürmer und Nationalspieler Pierino Prati verstorben

Pierino Prati, der im Europapokal-Finale 1969 einen Hattrick erzielte, ist im Alter von 73 Jahren verstorben.

Pierino Prati
Pierino Prati

Der italienische Fußball trauert um Pierino Prati, ehemals Stürmer in Diensten des AC Mailand und der italienischen Nationalmannschaft, der mit 73 Jahren verstorben ist.

Prati erlangte durch seinen HatTrick im Finale des Pokals der europäischen Meistervereine 1969 Berühmtheit, als die Rossoneri Ajax Amsterdam in Madrid klar mit 4:1 besiegten. „Ein Gigant unserer Geschichte hat die Augen geschlossen“, schrieb der Verein auf Twitter. „Vom Bernabéu-Stadion bis zu La Bombonera [Schauplatz des Weltpokal-Rückspiels 1969] – Piero Prati hat die Farben der Rossoneri überall auf der Welt zum Leuchten gebracht. Wir werden ihn vermissen. Ruhe in Frieden, Piero.“

Darüber hinaus gewann Prati in sechs Spielzeiten mit den Rossoneri je zweimal die Coppa Italia und den Europapokal der Pokalsieger sowie einmal die italienische Meisterschaft. In 141 Erstligapartien traf er 72 Mal für die Mailänder; für sein Land erzielte er mit sieben Toren in 14 Einsätzen eine ähnliche gute Quote. So sorgte der Stürmer beim EM-Viertelfinal-Sieg der Azzurri 1968 in Hin- und Rückspiel gegen Bulgarien für Treffer und stand beim Endspiel gegen Jugoslawien in der Startelf, bevor er beim Wiederholungsspiel zwei Tage später Luigi Riva weichen musste. Italien wurde Europameister, und Prati spielte in späteren Jahren auch für den AS Rom und den AC Florenz in der Serie A, bevor er 1981 nach Zwischenstationen in den USA bei den Rochester Lancers und in der Serie C2 bei Savona seine Karriere beendete

Oben