Return to Play: Die UEFA bereitet sich auf die sichere Rückkehr ihrer Elite-Wettbewerbe vor.

Mehr erfahren >

Manchester United trauert um Europapokalsieger Tony Dunne

Tony Dunne, den Manchester United als einen seiner besten Außenverteidiger bezeichnet, ist im Alter von 78 Jahren verstorben.

Tony Dunne (links) mit seinen Manchester-United-Teamkollegen George Best und Bobby Charlton.
Tony Dunne (links) mit seinen Manchester-United-Teamkollegen George Best und Bobby Charlton. ©Getty Images

Tony Dunne, ein Mitglied der Mannschaft, die 1968 den ersten Titel im Pokal der Landesmeister für Manchester United holte, ist im Alter von 78 Jahren verstorben. Dunne, den Manchester United zu „den besten Außenverteidigern unserer Geschichte“ zählt, debütierte im Oktober 1960 als Achtzehnjähriger gegen Burnley für die Red Devils, deren Trikot er 535 Mal trug – in der ewigen Rangliste des Vereins belegt er damit den achten Platz.

Tony Dunne mit dem begehrten Henkelpott.
Tony Dunne mit dem begehrten Henkelpott.©Getty Images

Im Pokal der europäischen Meistervereine 1967/68, der mit einem 4:1-Triumph der Mancunians über Benfica Lissabon im Wembley-Stadion endete, stand Linksverteidiger Dunne in jeder Runde auf dem Platz. Ferner wurde er 1965 und 1967 mit dem Team des legendären Sir Matt Busby englischer Meister und gewann 1963 den FA Cup.

Der in Dublin geborene Tony Dunne startete seine Karriere beim FC Shelbourne und lief insgesamt 33 Mal für die Republik Irland auf; 1969 wurde er als irischer Fußballer des Jahres ausgezeichnet. 1973 wechselte er vom Old Trafford zu den Bolton Wanderers, mit denen er 1978 als Meister der zweiten Liga in die höchste englische Spielklasse aufstieg, bevor er seine Karriere 1979 bei Detroit Express in den USA ausklingen ließ.

Oben