Wichtigste Aussagen des UEFA-Präsidenten zur Wiederaufnahme der europäischen Wettbewerbe

Nachfolgend sind die Aussagen von Aleksander Čeferin bei der Medienkonferenz zur Bekanntgabe der Wiederaufnahme der Klub- und Nationalmannschaftswettbewerbe der UEFA zusammengefasst.

UEFA-Präsident Aleksander Čeferin bringt bei der Medienkonferenz zur Wiederaufnahme des Fußballbetriebs seine Dankbarkeit für die im Gesundheitsbereich in ganz Europa tätigen Personen zum Ausdruck.
UEFA-Präsident Aleksander Čeferin bringt bei der Medienkonferenz zur Wiederaufnahme des Fußballbetriebs seine Dankbarkeit für die im Gesundheitsbereich in ganz Europa tätigen Personen zum Ausdruck. ©UEFA via Getty Images

Return To Play

„Ich freue mich, dass wir fast alle unserer Wettbewerbe wieder aufnehmen können. Der Fußball nimmt bei der Rückkehr zu mehr Normalität hier in Europa eine Vorreiterrolle ein und mein Dank gilt all jenen, insbesondere den im Gesundheitsbereich tätigen Personen, die Risiken eingegangen sind und Opfer gebracht haben, um uns die Möglichkeit zu geben, den Spielbetrieb wieder aufzunehmen.

Die gesamte Fußballgemeinde hat Hand in Hand zusammengearbeitet, um zu diesem Punkt zu gelangen, an dem wieder gespielt werden kann. Ich möchte allen Akteuren im Fußball und den Regierungen für ihre diesbezügliche Unterstützung danken. Ein besonderer Dank geht auch an alle Verbände.“

Solidarität unter den Verbänden

„Ich möchte allen Verbänden einen besonderen Dank aussprechen, die an der Festlegung neuer Spielorte beteiligt waren. Sie haben sich im Gespräch sofort einverstanden erklärt, Spielorte zu wechseln, um der aktuellen Situation Rechnung zu tragen, und dabei große Solidarität bewiesen. Dies ist mit Blick auf unsere künftige Zusammenarbeit von entscheidender Bedeutung.“

Die Kraft des Fußballs, Gutes zu bewirken

Der UEFA-Präsident über den Einfluss von Fußballerinnen und Fußballern.
Der UEFA-Präsident über den Einfluss von Fußballerinnen und Fußballern.

„Es macht mich stolz, dass Fußballerinnen und Fußballer bei einigen der wichtigsten Debatten der Gegenwart eine federführende Rolle einnehmen. Wir konnten beobachten, wie sich Spieler wie Raheem Sterling, Marcelo, Jérôme Boateng und viele andere im Zusammenhang mit Black Lives Matter klar positioniert haben. Und erst gestern hat Marcus Rashford die Regierung seines Landes dazu gebracht, auf die Streichung eines Hilfsprogramms für bedürftige Kinder zu verzichten. Der Fußball hat wirklich die Fähigkeit, Gutes zu bewirken, was diese Beispiele einmal mehr gezeigt haben.“

Gesundheit und Sicherheit

„Wir werden alles in unserer Macht Stehende tun, um die Gesundheit sämtlicher Beteiligten zu schützen. Wir hoffen, dass sich die Lage beruhigt hat, bis das K.-o.-Turnier der letzten acht Mannschaften der Champions League [in Portugal] und die Achtelfinalbegegnungen der Europa League in Deutschland anstehen. Zum jetzigen Zeitpunkt gibt es keinen Grund für einen Plan B. Wir bewerten die Lage täglich neu und werden zu gegebener Zeit Anpassungen vornehmen, falls die Situation dies erfordert.“

Fans

Der UEFA-Präsident zollt den im Gesundheitsbereich tätigen Personen in Europa Anerkennung.
Der UEFA-Präsident zollt den im Gesundheitsbereich tätigen Personen in Europa Anerkennung.

„Was die Austragung von Spielen unter Ausschluss der Öffentlichkeit anbelangt, werden wir die Lage auf dem ganzen Kontinent regelmäßig prüfen und dabei den Standpunkten der verschiedenen lokalen Behörden Rechnung tragen, wenn es darum geht zu entscheiden, ob und wann wieder Zuschauer schrittweise zu unseren Spielen zugelassen werden können.

Wenn ich diese Frage heute beantworten müsste, würde ich nicht davon ausgehen, dass die Viertel- und Halbfinalbegegnungen sowie die Endspiele der Europa League und der Champions League mit Zuschauern stattfinden können. Die Dinge ändern sich allerdings schnell. Vor einem Monat hätte ich noch nicht einmal sagen können, ob diese Wettbewerbe zu Ende gespielt werden können. Anfang Juli werden wir eine Lagebeurteilung vornehmen und dann entsprechend weiterplanen.“

EURO 2020

„Alle zwölf ursprünglich vorgesehenen Austragungsstädte der UEFA EURO 2020 wurden als Spielorte für das auf den Sommer 2021 verschobene Turnier bestätigt. Der Spielplan wurde ebenfalls genehmigt und bleibt unverändert, natürlich mit Ausnahme der neuen Daten; das Eröffnungsspiel findet nun am 11. Juni statt, das Finale am 11. Juli 2021.

Das UEFA-Exekutivkomitee hat den Ausrichterverbänden, Austragungsstädten und den zuständigen Behörden seine Wertschätzung für die kontinuierliche Unterstützung und das Engagement bei der Organisation der verschobenen EM-Endrunde ausgesprochen.“