UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

FIFA und UEFA sehen Positives beim FFU

Die FIFA und die UEFA haben auf Informationen des FFU geantwortet und gesagt, dass sie die jüngsten Entwicklungen dort positiv sehen und dass diese ein wichtiger Schritt sind, um den Fußball der Ukraine zu stärken.

Die jüngsten Entwicklungen werden von FIFA und UEFA positiv gesehen
Die jüngsten Entwicklungen werden von FIFA und UEFA positiv gesehen ©Sportsfile

Nach den Informationen, die vom Ukrainischen Fußballverband (FFU) letzten Freitag zur Verfügung gestellt wurden, haben die FIFA und die UEFA am 8. Februar geantwortet, dass die jüngsten Entwicklungen positiv gesehen werden und dass diese ein wichtiger Schritt nach vorne sind, um den Fußball in der Ukraine zu einigen und zu stärken.

Unter diesen Umständen sind die FIFA und die UEFA überzeugt, dass keine Notwendigkeit bestehen wird, den FFU zu suspendieren. Allerdings werden sie die Lage über die nächsten Wochen genau verfolgen, um die Bestätigung zu haben, dass sich die Situation im ukrainischen Fußball definitiv stabilisiert hat.

Die FIFA und die UEFA hatten dem FFU bis zum 4. Februar Zeit eingeräumt, um die Gewissheit zu verschaffen, dass externe Einmischungen in die Führung des Verbandes eingestellt wurden und dass die gegenwärtige Führung des FFU ihre gewählte Amtszeit bis Herbst 2012 ausüben kann.