UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

UEFA-Komitees mit praller Tagesordnung

Das UEFA-Hauptquartier in Nyon ist vom 8. bis 11. November der Schauplatz für das Treffen mehrerer UEFA-Komitees, die Entwicklungen in ihren jeweiligen Operationsgebieten diskutieren.

Eine Reihe von UEFA-Komitees wird sich im UEFA-Hauptquartier in Nyon treffen
Eine Reihe von UEFA-Komitees wird sich im UEFA-Hauptquartier in Nyon treffen ©Getty Images

Das UEFA-Hauptquartier in Nyon ist in dieser Woche der Schauplatz für Treffen mehrerer UEFA-Komitees, die Entwicklungen in ihren jeweiligen Operationsgebieten diskutieren.

Neunzehn Komitees sind daran beteiligt, die Politik der UEFA über die ganze Bandbreite des europäischen Fußballs zu definieren. Die Komitees beschäftigen sich von Themen wie medizinischen Belangen, Spielerstatus/Spielertransfers über die Schiedsrichter bis hin zu Finanzen und den UEFA-Wettbewerben. Sie können Ratschläge, Vorschläge und Empfehlungen an das UEFA-Exekutivkomitee unterbreiten, das ebenso einige seiner Aufgaben an ein spezielles Komitee delegieren kann.

Die Komitees der UEFA und ihre Experten-Gruppen haben beratende Funktion, es sei denn, Regularien des Exekutivkomitees verleihen ihnen Entscheidungsfähigkeit.

Am Montag wird das HatTrick-Komitee die gegenwärtige Situation des UEFA-Unterstützungsprogramms für die 53 Mitgliedsverbände diskutieren. Derzeit befindet man sich bis 2012 im zweiten Vierjahreszyklus.

Am folgenden Tag wird sich die Beratungskommission für Marketingfragen treffen, die unter anderem die generellen Marketing-Strategien für alle UEFA-Wettbewerbe für das Exekutivkomitee überwacht und Ratschläge zu den Beziehungen zwischen der UEFA und ihren verschiedenen Marketing- und Medienpartnern erteilt.

Ebenfalls am Dienstag kommt die Medienkommission zusammen, die alle Medienangelegenheiten die UEFA und Fußball betreffend verwaltet. Am Mittwoch wird die Medizinische Kommission sich über aktuelle medizinische Themen im Fußball austauschen.

Am Donnerstag steht das Treffen der Fussballkommission auf dem Plan, die für den Erhalt und die Weiterentwicklung des Spiels zuständig ist und Empfehlungen für Nationalmannschaften und Vereine, den Schutz der Spieler und andere fußballrelevante Dinge, die einen Einfluss auf den Sport haben, erarbeitet.

Am Donnerstag kommt es auch zum Treffen der Kommission für Entwicklung und technische Unterstützung, welche die technischen Austausch- und Hilfsprogramme der UEFA mit ihren Mitgliedsverbänden überwacht, die Entwicklung der UEFA-Trainerkonvention im Auge behält und die Entwicklung von Spielern und dem Breitenfußball beaufsichtigt, insbesondere die UEFA-Breitenfußball-Charta.

Die Kommission für Rechtsfragen analysiert die rechtlichen Fragen des Fußballs und berät die UEFA entsprechend - diese Kommission trifft sich am Freitag. Ebenso ist das für die Kommission für Nationalmannschaftswettbewerbe der Fall, die sich um die aktuell laufenden Nationalmannschaftswettbewerbe für A-Teams und U21-Teams kümmert und die Vorbereitungen auf die kommenden Runden der UEFA-Europameisterschaft und der UEFA-U21-Europameisterschaft überwacht.