UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Enge Kooperation zwischen UEFA und HNS

UEFA-Präsident Michel Platini ist heute in Nyon mit Vlatko Marković, dem Präsidenten des kroatischen Fußballverbandes zusammengetroffen, um über einige Aspekte des Fußballs in Kroatien zu diskutieren.

HNS-Präsident Vlatko Marković beim Besuch der UEFA-Zentrale in Nyon
HNS-Präsident Vlatko Marković beim Besuch der UEFA-Zentrale in Nyon ©Sportsfile

UEFA-Präsident Michel Platini ist heute im Haus des europäischen Fußballs in Nyon mit Vlatko Marković, dem Präsidenten des kroatischen Fußballverbandes (HNS) zusammengetroffen, um über einige Aspekte des Fußballs in Kroatien zu diskutieren.

So sprachen die beiden Präsidenten auch über mögliche Spielmanipulationen im kroatischen Fußball und kamen überein, auf diesem Gebiet die Kooperation zwischen UEFA und HNS weiter auszubauen.

Beide unterstrichen anschließen ihre Null-Toleranz-Politik hinsichtlich Spielmanipulationen und Korruptionsfällen. Die möglichen Vorfälle beim kroatischen Pokalfinale 2009 werden, so kamen die beiden Präsidenten überein, von der Disziplinarkommission der HNS untersucht, die UEFA liefert dazu jede nur erdenkliche Unterstützung.

Außerdem wurde bei diesem Treffen auch die fruchtbare und enge Zusammenarbeit der beiden Verbände gewürdigt und der Wunsch geäußert, dass diese Kooperation auch künftig so reibungslos verlaufen möge.