Respekt hat Priorität

Vor der Auslosung der Play-offs der UEFA Champions League wurden die Vereine gebeten, weiterhin den Geist des Respekts und des Fairplays auf und außerhalb des Platzes zu leben.

Der UEFA-Generalsekretär spracht über die Notwendigkeit des Respekts im Fußball
Der UEFA-Generalsekretär spracht über die Notwendigkeit des Respekts im Fußball ©UEFA.com

Das fortgesetzte Experiment mit zusätzlichen Assistenzschiedsrichtern, der gegenseitige Respekt für die Offiziellen, die Gegner und die Fans, und das Finanzielle Fairplay - all diese Elemente stehen in dieser Saison in der UEFA Champions League im Mittelpunkt.

In seiner Rede anlässlich der Auslosungszeremonie der Play-offs der Königsklasse hob UEFA-Generalsekretär Gianni Infantino diese drei Aspekte hervor. "Die Play-offs in dieser Saison bringen ein neues Element herein, das sich für die Zukunft des Fußballs als wesentlich erweisen könnte", sagte er. "Einem Wunsch der UEFA folgend, hat der International Football Association Board [IFAB] kürzlich das Experiment mit den beiden zusätzlichen Schiedsrichterassistenten, die ab den Play-offs in der UEFA Champions League zum Einsatz kommen, akzeptiert."

"Wir glauben, dass diese Lösung die Schiedsrichter sehr unterstützen kann bei der Korrektur von Entscheidungen in schwierigen und sensiblen Situationen", erklärte der Generalsekretär.

Gianni Infantino forderte die teilnehmenden Vereine auf, auf und außerhalb des Platzes den Geist des Fair Plays zu leben und die Schiedsrichter, Gegner und Fans zu respektieren. "Aber nehmen Sie dies bitte nicht als einfache Erinnerung an eine wohlbekannte Botschaft", sagte er. "Wohlergehen und Erfolg liegen in erster Linie in der Hand der Hauptdarsteller."

"Eine positive Herangehensweise an den Fußball und fester Sinn für Respekt sollte Priorität haben vor den sportlichen Ergebnissen. Sie sind die notwendigen Bedingungen, damit der Fußball bleibt, was er ist - ein schönes Spiel -, und das sollte so weitergehen."

Gianni Infantino sagte weiterhin, dass der Respekt auch eine wesentliche Rolle beim finanziellen Gebaren der Vereine spiele müsse. "Gewinnen mit Fair Play bedeutet auch, dass man gesund und korrekt an finanzielle Angelegenheiten herangeht, den Wettbewerb nur mit den eigenen Mitteln bestreitet und eine transparente und akkurate Kontrolle und Finanzpraxis übernimmt", sagte er.

"Das ist der Grund, der die UEFA dazu bewegte, vor einigen Jahren das Klublizenzierungssystem einzuführen und nun die Regeln zum finanziellen Fair Play. Wir sind glücklich, dass dieses System von den Vereinen und Ligen wohlverstanden und in großem Maße unterstützt wird."