Gib COVID-19 keine Chance und befolge die fünf Richtlinien der Weltgesundheitsorganisation und der FIFA, um die Verbreitung der Krankheit zu stoppen.

1. Hände waschen 2. In die Ellenbeuge husten 3. Nicht ins Gesicht fassen 4. Abstand zu Mitmenschen halten 5. Bei Krankheitssymptomen zuhause bleiben

Weitere Informationen hier >

Ungarischer Stürmerstar János Göröcs verstorben

Der talentierte ungarische Stürmer János Göröcs, der im allerersten Spiel des Europäischen Nationenpokals 1958 – der heutigen Europameisterschaft – zu den Torschützen zählte, ist im Alter von 80 Jahren verstorben.

János Göröcs im Jahr 1970.
János Göröcs im Jahr 1970. ©Getty Images

Der in Gánt geborene Göröcs spielte 62 Mal für Ungarn und gewann 1960 mit der Nationalelf die olympische Bronzemedaille. 1957 stieß er als 18-Jähriger zum Verein Újpest Dózsa (damals noch Budapest Dózsa), dem er 15 Jahre lang die Treue hielt und bei dem er zu einer Legende wurde.

Bei seinem Újpest-Debüt konnte sich János Göröcs auf Anhieb als Torschütze feiern lassen, und bald war er auch in der ungarischen Nationalmannschaft anzutreffen. Bei der 1:3-Niederlage gegen die UdSSR im Achtelfinal-Hinspiel des brandneuen Europäischen Nationenpokals am 28. September 1958 in Moskau zeichnete er für den einzigen ungarischen Treffer verantwortlich. Von 1958 bis 1970 erzielte er für die Magyaren insgesamt 19 Tore.

Erfolge im Europapokal

János Göröcs war ein kreativer, laufstarker Stürmer mit einem hervorragenden Auge und hatte mit seinen Toren maßgeblichen Anteil daran, dass Újpest 1961/62 im Pokal der europäischen Pokalsieger das Halbfinale erreichte. 1969 gewann er mit Újpest das nationale Double aus Meisterschaft und Pokal und stand im Endspiel des Messestädte-Pokals, der Anfang der 1970er-Jahre in UEFA-Pokal umbenannt wurde, nachdem die UEFA die Schirmherrschaft über den Wettbewerb übernommen hatte.

Auf nationaler Ebene konnte Göröcs mit Újpest weitere Erfolge feiern, bis er in einem Länderspiel gegen Österreich eine schwere Knieverletzung erlitt. Nach der Verletzung ließ er seine Karriere bei Tatabánya Bányasz ausklingen und trat 1974 vom Spitzensport zurück.

Nach seiner Aktivzeit war János Göröcs einige Jahre als Trainer von Újpest tätig und wurde mit seinem Stammverein 1987 ungarischer Pokalsieger. Er erhielt auch zahlreiche individuelle Auszeichnungen, darunter den Verdienstorden der Republik Ungarn (1994), den Freiheitspreis der Stadt Budapest (2012) und die Auszeichnung für sein Lebenswerk des Ungarischen Fußballverbands (2016).

 

Oben