Trauer um Europapokal-Pionier Jacques Ferran

Der französische Journalist Jacques Ferran, der in den 1950er-Jahren entscheidend an der Einführung des Pokals der europäischen Meistervereine beteiligt war, ist im Alter von 98 Jahren verstorben.

©Presse Sports

Der angesehene französische Journalist Jacques Ferran – einer der Architekten des Pokals der europäischen Meistervereine, der später zur UEFA Champions League wurde, – ist im Alter von 98 Jahren verstorben.

Jacques Ferran – bekannt für seinen wortgewandten und ideenreichen Schreibstil – war von 1948 bis 1985 bei den französischen Sportmagazinen L'Équipe und France Football tätig. Zusammen mit dem damaligen Redaktionsleiter Fußball bei L'Équipe, Jacques de Ryswick, und dem Herausgeber Gabriel Hanot setzte er sich Mitte der 1950er-Jahre für die Schaffung eines Wettbewerbs für europäische Landesmeister ein.

Die Notizen zum Entwurf eines europäischen Vereinswettbewerbs, geschrieben vnm L'Equipe-Journalist Jacques Ferran.
Die Notizen zum Entwurf eines europäischen Vereinswettbewerbs, geschrieben vnm L'Equipe-Journalist Jacques Ferran.©Getty Images for UEFA

Gemeinsam brachten sie das Projekt auf den Weg und erhielten unmittelbar Unterstützung für einen solchen Wettbewerb. Dies führte dazu, dass Ferran Ende 1954 damit beauftragt wurde, ein entsprechendes Reglement zu entwerfen. Ferran und Hanot wandten sich zur Unterstützung ihrer Pläne an die ebenfalls im selben Jahr gegründete UEFA. Bereits im März 1955 stellten sie den europäischen Nationalverbänden beim ersten UEFA-Kongress in Wien ihre Vision vor. Die UEFA erkannte das Potenzial dieser Initiative und schon im Mai 1955 wurde der junge europäische Dachverband als Veranstalter des später unter dem Namen Pokal der europäischen Meistervereine bekannt gewordenen Wettbewerbs bestätigt.

Der neue Klubwettbewerb nahm rasch Form an, sodass die erste Partie des Pokals der europäischen Meistervereine bereits am 4. September 1955 in Lissabon stattfand. Diese endete mit einem 3:3-Unentschieden zwischen Sporting Lissabon und der jugoslawischen Elf von Partizan Belgrad. Beim ersten Endspiel am 13. Juni 1956 im Parc des Princes in Paris krönte sich Real Madrid nach einem 4:3-Sieg gegen die französische Auswahl von Stade de Reims zum ersten Europapokalsieger.

Jacques Ferran war ein herausragender Autor und Fußballvisionär.
Jacques Ferran war ein herausragender Autor und Fußballvisionär.©Presse Sports

UEFA-Präsident Aleksander Čeferin drückte seine tiefe Anerkennung für Jacques Ferran aus. „Jacques Ferran war viel mehr als nur ein begnadeter Journalist, der viele Jahre mit großer Leidenschaft und auf unübertroffene Weise über den Fußball geschrieben hat“, erklärte Čeferin. „Er war ein Pionier, der mit seinem Einsatz für die Schaffung des prestigeträchtigsten Klubwettbewerbs in Europa großen Einfluss auf die an Höhepunkten nicht arme Geschichte des Fußballs hatte. Die UEFA hat ihm viel zu verdanken und er wird für immer einen besonderen Platz in unseren Herzen behalten. Wir möchten seiner Familie unser tiefstes Mitgefühl aussprechen.“

In ihrem Nachruf beschrieb L'Équipe den in Montpellier geborenen und in Südfrankreich aufgewachsenen Jacques Ferran, der sich im Laufe der Zeit einen Ruf als herausragender Autor erworben hatte, als „den Größten“.

„Meiner Meinung nach gab es nichts, das in der gesamten modernen Sportgeschichte innovativer und wichtiger war als die Schaffung des Pokals der europäischen Meistervereine 1954/55 bei L’Equipe. Nach den Olympischen Spielen und der Fußball-WM gilt dieser Wettbewerb als die wichtigste Sportveranstaltung überhaupt“, schrieb Ferran in dem 2015 veröffentlichten Buch L'Équipe raconte L'Équipe, 70 ans de passion [L'Équipe über L'Équipe, 70 Jahre Leidenschaft].

Die Schaffung des Pokals der europäischen Meistervereine blieb aber nicht der einzige Augenblick fußballerischen Ruhms für Jacques Ferran. Einige Monate später war er Teil des Teams, das den Ballon d’Or auf den Weg brachte. Seit der ersten Ausgabe 1956, bei welcher der englische Flügelstürmer Stanley Matthews ausgezeichnet wurde, fasziniert diese Trophäe, mit der individuelle Leistungen geehrt werden, die Fans. Mittlerweile wurden die größten Fußballstars der Geschichte mit dem Ballon d’Or geehrt. „Hätten Sie jemals geglaubt, dass diese Trophäe einen solch bedeutenden Platz im Fußball einnehmen würde?“ wurde Ferran unlängst in einem Interview gefragt. „Auf gar keinen Fall“, sagte er. „Aber warum auch? Alles, was wir wollten, war etwas zu tun, das France Football helfen sollte, sich besser zu verkaufen.“

Jacques Ferran war auch als Französischlehrer tätig und spielte auf internationaler Ebene Bridge. Ferner setzte er sich umfassend für die Förderung der französischen Sprache ein und leitete zehn Jahre lang ein entsprechendes ministerielles Kommissariat. Ganz besonders interessierte er sich für Theater und Schauspiel; seine jüngste Tochter ist eine bekannte französischen Regisseurin.

Vier Jahre nach seiner Pensionierung wurde er mit einer der höchsten Auszeichnungen in Frankreich, dem Orden der Ehrenlegion, geehrt.

Die gesamte Geschichte der Gründung des Pokals der europäischen Meistervereine finden Sie hier.

Ein Interview mit Jacques Ferran können Sie in der Ausgabe Mai 2016 von UEFA Direct nachlesen.  

Oben