Luxemburg trauert um Norbert Konter

Norbert Konter, von 1986 bis 1998 Präsident des Luxemburgischen Fußballverbands (FLF), ist im Alter von 90 Jahren gestorben.

Norbert Konter war ein großer Förderer des Fußballs in Luxemburg.
Norbert Konter war ein großer Förderer des Fußballs in Luxemburg. ©Fernand Konnen

Der europäische und der luxemburgische Fußball trauern um den ehemaligen Präsidenten des Luxemburgischen Fußballverbands (FLF), Norbert Konter, der im Alter von 90 Jahren verstorben ist.

Norbert Konter wurde am 14. Dezember 1927 in Grevenmacher geboren. Er stand von 1968 bis 1998 an der Spitze des Luxemburgischen Fußballs und war ab diesem Zeitpunkt bis zu seinem Tod Ehrenpräsident des Verbands. Konter hat die Entwicklung des Fußballs im Großherzogtum entscheidend beeinflusst.

Er war Torhüter und Trainer bei CS Grevenmacher und von 1968 bis 1986 Präsident des Vereins.

Darüber hinaus war Norbert Konter von 1988 bis 1999 Bürgermeister von Grevenmacher sowie von 1989 bis 1999 Mitglied des Luxemburgischen Parlaments.

Die FLF gab in einer Stellungnahme bekannt, dass der Fußball in Luxemburg einen seiner „größten Förderer“ verloren hat.

Im Namen des europäischen Fußballs spricht die UEFA der Familie und den Freunden von Norbert Konter ihr tiefes Mitgefühl in dieser schweren Zeit aus.

 

 

 

 

 

 

Oben