Trauer um ehemaligen Tottenham-Stürmer Alan Gilzean

Der englische und der schottische Fußball trauern nach dem Tod des ehemaligen Stürmers Alan Gilzean, UEFA-Pokal-Sieger 1971/72 mit Tottenham Hotspur.

Alan Gilzean (vorne, Zweiter von links) gewann 1971/72 mit Tottenham den UEFA-Pokal.
Alan Gilzean (vorne, Zweiter von links) gewann 1971/72 mit Tottenham den UEFA-Pokal. ©Getty Images

Der ehemalige Stürmer von Tottenham Hotspur, Alan Gilzean, der den Übernamen „King of White Hart Lane“ trug und mit dem Verein aus Nord-London 1971/72 den UEFA-Pokal gewinnen konnte, ist im Alter von 79 Jahren gestorben.

Gilzean wechselte 1964 vom FC Dundee, mit dem er 1961/62 schottischer Meister geworden war und in der folgenden Saison das Halbfinale des Pokals der europäischen Meistervereine erreicht hatte, zu Tottenham.

Der Stürmer bestritt 22 Länderspiele für Schottland, erzielte in seinen zehn Jahren bei den Spurs 133 Tore und durfte seinen Karrierehöhepunkt mit dem Sieg im ersten UEFA-Pokal-Finale gegen die Wolverhampton Wanderers feiern. Gilzean gewann mit den Spurs außerdem je zweimal den FA Cup und den englischen Ligapokal.

„Alle im Verein sind sehr traurig über den Tod unserer Stürmerlegende Alan Gilzean“, so die Stellungnahme von Tottenham Hotspur. „In dieser extrem schwierigen Zeit sind wir in Gedanken mit seiner Familie und seinen Freunden.“

Oben