Fußballfamilie trauert um Mátyás Imre

Die UEFA hat mit großer Bestürzung den Tod von Mátyás Imre zur Kenntnis genommen, der Journalist und UEFA-Medienoffizier starb am Samstag im Alter von nur 55 Jahren.

UEFA-Medienoffizier Mátyás Imre
UEFA-Medienoffizier Mátyás Imre ©Gábor Baricsa

Die UEFA hat mit großer Bestürzung den Tod von Mátyás Imre zur Kenntnis genommen, der Journalist und UEFA-Medienoffizier starb am Samstag im Alter von nur 55 Jahren.

Mátyás, der erstmals 2009 als UEFA-Medienoffizier arbeitete, schrieb einige Bücher über den Fußball und arbeitete für zahlreiche ungarische Zeitungen wie Nemzeti Sport, Sport Plusz und Napi Ász. Er war zudem auch als Fotograf für den Ungarischen Fußballverband (MLSZ) tätig und betrieb eine eigene Fußball-Website.

Trotz schwerer Krankheit war Mátyás bis vor wenigen Tagen noch aktiv und arbeitete in Donezk als Medienoffizier bei der UEFA EURO 2012. Nach dem Viertelfinale zwischen Spanien und Frankreich kehrte er nach Budapest zurück.

Durch seinen Tod verliert die UEFA einen echten Freund und einen leidenschaftlichen und enthusiastischen Kollegen. Die Gedanken der Europäischen Fußballfamilie sind bei seiner Familie und seinen Freunden.

Oben