Luis Rubiales

Luis Rubiales
Luis Rubiales ©RFEF

Nationalität: Spanisch
Geburtsdatum: 23. August 1977
Mitglied des UEFA-Exekutivkomitees seit: 2019
UEFA-Vizepräsident seit: 2019

In Las Palmas de Gran Canaria geboren, wuchs Luis Manuel Rubiales Béjar in Motril in der Provinz Granada auf. 1991 debütierte er beim örtlichen Verein FC Motril, dem er bis zur Saison 1994/95 die Treue hielt, bevor er zu Valencia wechselte. Im darauffolgenden Jahr wurde er in die spanische U18-Auswahl berufen. Später spielte er für Amorós, die Drittliga-Mannschaft von Atlético Madrid, für Mallorca B sowie für Lleida, Xerez und Levante, bevor er seine Karriere bei Alicante und dem schottischen Verein Hamilton ausklingen ließ.

Nach seiner aktiven Karriere mit 298 Partien als Profi machte er einen Bachelor-Abschluss in Recht und in Sportmanagement. Von März 2010 bis zu seiner Kandidatur als Präsident des Spanischen Fußballverbands (RFEF), dem er sechs Jahre als Vorstandsmitglied diente, stand er der Gewerkschaft der spanischen Fußballer (AFE) vor.

Am 17. Mai 2018 wurde Rubiales zum RFEF-Präsidenten gewählt. Er wurde beim ordentlichen UEFA-Kongress im Februar 2019 in Rom ins UEFA-Exekutivkomitee gewählt. Rubiales wurde im Mai 2019 zum UEFA-Vizepräsidenten ernannt.

 

 

 

 

Oben