Gib COVID-19 keine Chance und befolge die fünf Richtlinien der Weltgesundheitsorganisation und der FIFA, um die Verbreitung der Krankheit zu stoppen.

1. Hände waschen 2. In die Ellenbeuge husten 3. Nicht ins Gesicht fassen 4. Abstand zu Mitmenschen halten 5. Bei Krankheitssymptomen zuhause bleiben

Weitere Informationen hier >

Hublot wird offizieller Partner der UEFA Women’s EURO 2021

500 Tage vor dem Auftakt zur Women’s EURO 2021 gibt die Schweizer Uhrenmanufaktur bekannt, dass sie offizieller Partner der Frauen-Europameisterschaft und sämtlicher UEFA-Frauenwettbewerbe wird.

Hublot sponsert künftig auch die UEFA-Frauenwettbewerbe.
Hublot sponsert künftig auch die UEFA-Frauenwettbewerbe. ©Hublot

Heute sind es noch genau 500 Tage bis zur UEFA Women’s EURO 2021 in England. Hublot wird einer der offiziellen Partner des Turniers sein und die nunmehr unverkennbaren elektronischen Tafeln bereitstellen, mit denen die vierten Offiziellen Auswechslungen und Nachspielzeit anzeigen.

„Das ist eine wunderbare Zeit, um im Frauenfußball tätig zu sein, und es ist großartig, mit Hublot einen Partner gefunden zu haben, der unsere Ansichten und Ziele teilt“, sagte Nadine Keßler, Leiterin der UEFA-Abteilung Frauenfußball. „Als offizieller Partner des Frauenfußballs in all unseren Wettbewerben und Kampagnen – darunter Together #WePlayStrong – wird uns Hublot dabei unterstützen, mit unserem Sport ein noch größeres Publikum anzusprechen und unsere Beziehungen mit denjenigen, die bereits an Bord sind, zu stärken.“   

Durch die neue Zusammenarbeit wird der Frauenfußball auf allen Ebenen unterstützt. Hublot wird Hauptpartner der UEFA Women’s Champions League, der UEFA Women’s EURO, der UEFA-U19- und der UEFA-U17-Frauen-Europameisterschaft, der Women’s Futsal EURO sowie der UEFA-Frauenfußball-Marketingplattform Together #WePlayStrong, die darauf abzielt, mehr Mädchen und Frauen zum Fußballspielen zu bewegen.

Together #WePlayStrong soll mehr Mädchen und Frauen zum Fußballspielen motivieren.
Together #WePlayStrong soll mehr Mädchen und Frauen zum Fußballspielen motivieren.©UEFA.com

Vor dem Vertragsabschluss mit Hublot war die UEFA in den vergangenen 15 Monaten bereits ähnliche Partnerschaften mit Nike, Visa und Esprit eingegangen, nachdem sie 2017 beschlossen hatte, die Rechte am Frauenfußball vom Männerfußball abzukoppeln. 

Das Finale der UEFA Women's EURO 2021 findet im Wembley-Stadion statt.
Das Finale der UEFA Women's EURO 2021 findet im Wembley-Stadion statt.©Getty Images

„Der Frauenfußball erlebt einen beeindruckenden Aufschwung, und wir freuen uns sehr, dass mit Hublot ein solch prestigeträchtiger Partner zu uns stößt, der sich der Förderung des Frauenfußballs verschrieben hat,“ erklärte Guy-Laurent Epstein, Marketingdirektor der UEFA Events SA. „Es sind Partnerschaften mit weltbekannten Marken wie Hublot, die uns vorschwebten, als wir die Rechte vor über zwei Jahren vom Männerfußball abgekoppelt haben; der Vertragsabschluss zeigt, dass der Frauenfußball auf eigenen Füßen stehen kann.“ 

Das diesjährige Endspiel der UEFA Women’s Champions League findet am 24. Mai in Wien statt, während der Sieger der UEFA Women’s EURO 2021 am 1. August des kommenden Jahres im Londoner Wembley-Stadion gekürt wird.

„Das ist eine wunderbare Partnerschaft und wir freuen uns sehr darauf, sie auf den Frauenfußball auszuweiten und mit der UEFA wettbewerbsübergreifend zusammenzuarbeiten. Fußball ist das packendste und begeisterndste Spiel des Planeten und passt perfekt zu Hublot“, sagte CEO Ricardo Guadalupe. „Wie die UEFA legt Hublot größten Wert auf Qualität, hat ambitionierte Pläne für die Zukunft und kann voller Stolz auf eine treue Fanbasis zählen. Der Weg für eine erfolgreiche Zusammenarbeit ist also geebnet! Wir sind extrem stolz, als Partner der UEFA zu fungieren und die Entwicklung des Fußballs zu unterstützen.“

Mit dem Vertragsabschluss für die Women’s EURO 2021 setzen Hublot und die UEFA ihre langjährige Partnerschaft fort, die im Vorfeld der EURO 2008 begonnen hatte. Seither war die Schweizer Uhrenmanufaktur bei jeder EM-Endrunde präsent und wird auch im kommenden Sommer bei der in zwölf Ländern stattfindenden EURO 2020 mit von der Partie sein.

Oben