Gib COVID-19 keine Chance und befolge die fünf Richtlinien der Weltgesundheitsorganisation und der FIFA, um die Verbreitung der Krankheit zu stoppen.

1. Hände waschen 2. In die Ellenbeuge husten 3. Nicht ins Gesicht fassen 4. Abstand zu Mitmenschen halten 5. Bei Krankheitssymptomen zuhause bleiben

Weitere Informationen hier >

Über 37 000 Bewerbungen für das Volunteer-Programm der UEFA EURO 2020

Noch nie sind im Rahmen einer EM-Endrunde so viele Bewerbungen für das Volunteer-Programm eingegangen wie dieses Jahr – 88 % der Bewerberinnen und Bewerber stammen aus den zwölf Ausrichterländern, wodurch für das Turnier eine starke lokale Prägung sichergestellt wird.

Die UEFA EURO 2020 wird die vielfältigste Ausgabe der Geschichte des Turniers sein. Zur Feier des 60-Jahr-Jubiläums der UEFA-Fußball-Europameisterschaft wird sie in zwölf europäischen Städten ausgerichtet, was auch bedeutet, dass die 12 000 freiwilligen Helferinnen und Helfer auf dem gesamten Kontinent verteilt sein werden.

Für das Programm sind mehr als 37 000 Bewerbungen eingegangen.
Für das Programm sind mehr als 37 000 Bewerbungen eingegangen.©UEFA.com

Das Rekrutierungsverfahren für das Volunteer-Programm der UEFA EURO 2020, das mithilfe der Nationalverbände der zwölf Ausrichterländer auf dem ganzen Kontinent beworben wurde, ist Ende Januar 2020 offiziell zu Ende gegangen.

37 000 Personen aus 159 Ländern haben sich als Volunteers in einer der zwölf Städte beworben. So viele Bewerbungen sind im Rahmen einer EM-Endrunde noch nie eingegangen. Insgesamt 88 % der Bewerbungen stammten von Freiwilligen, die in einem der Ausrichterländer wohnen, wodurch gewährleistet wird, dass sie wertvolle lokale Kenntnisse einbringen und während des Turniers gegenüber den Fans als Botschafterinnen und Botschafter agieren können.

„Es besteht eine lange Tradition der Freiwilligenarbeit bei allen großen Sportveranstaltungen und die EM-Endrunde bildet da keine Ausnahme. Alle, die am Ende für das Programm ausgewählt werden, erhalten diesen Sommer die Gelegenheit, eine einmalige Erfahrung zu sammeln“, sagte der CEO der UEFA Events SA, Martin Kallen.

„Über dieses Programm bieten die UEFA und die lokalen Organisatoren in jeder Austragungsstadt Menschen vor Ort die Gelegenheit, Teil einer der größten Sportveranstaltungen der Welt und in den meisten Fällen des größten Fußball-Events in ihrer Stadt zu werden. Sie können für ihre künftige berufliche Laufbahn wertvolle Kompetenzen erwerben und zudem Freundschaften mit Menschen aus ganz Europa schließen.“

Über 60 % der Bewerberinnen und Bewerber sind unter 25 Jahre alt und die Rolle als Volunteer bietet ihnen die einmalige Chance, bei einer der weltweit größten Sportveranstaltungen mitzuarbeiten. Der Frauenanteil bei den Bewerbungen lag bei 41 %.

10 000 Volunteers halfen bei der UEFA EURO 2016 in Frankreich mit.
10 000 Volunteers halfen bei der UEFA EURO 2016 in Frankreich mit.©UEFA.com

Im Vorfeld der UEFA EURO 2016 in Frankreich hatten sich 22 000 freiwillige Helferinnen und Helfer beworben, davon 36 % Frauen. 

Die 12 000 für die UEFA EURO 2020 ausgewählten Volunteers werden nun nähere Informationen zu ihren jeweiligen Aufgaben erhalten. Eine spezifische E-Learning-Plattform mit Modulen, die ihnen dabei helfen werden, sich auf ihre Aufgaben vorzubereiten, wird Anfang März aufgeschaltet.

Nach dem Turnier können die Volunteers ihre Kenntnisse und Erfahrungen weiter einsetzen und so einen Beitrag zu einem anhaltenden Vermächtnis inner- und außerhalb des Fußballs leisten.

Für alle, die nicht für das Volunteer-Programm der UEFA EURO 2020 ausgewählt werden, gibt es im Rahmen der Volunteer-Initiativen der zwölf Austragungsstädte, die demnächst gestartet werden, eine weitere Möglichkeit, Teil der EM-Endrunde zu werden.
 
Die UEFA EURO 2020 wird in folgenden Städten ausgetragen: Amsterdam, Baku, Bilbao, Budapest, Bukarest, Dublin, Glasgow, Kopenhagen, London, München, Rom und St. Petersburg.

Oben