Visa und UEFA unterzeichnen wegweisenden siebenjährigen Vertrag für den Frauenfußball

Visa wird erster Sponsor des UEFA-Frauenfußballs und geht eine Partnerschaft von 2018 bis 2025 ein. Das globale Unternehmen für Zahlungstechnologie wird den UEFA-Frauenfußball auf allen Ebenen, vom Breitenfußball bis zur UEFA Women's Champions League, unterstützen.

©Visa Inc. 2018

Die UEFA hat eine wegweisende mehrjährige Partnerschaft mit Visa bekanntgegeben. Das globale Unternehmen für Zahlungstechnologie wird erster UEFA-Sponsor für den Frauenfußball, nachdem die UEFA die entsprechenden Sponsoringrechte von jenen des Männerfußballs abgekoppelt hat.

„Wir freuen uns, diese spannende und zukunftsweisende Partnerschaft mit Visa einzugehen und auf neue und kreative Art mit dem Unternehmen zusammenzuarbeiten, um das bereits beeindruckende Wachstum des Frauenfußballs weiter zu fördern“, sagte UEFA-Direktor Marketing Guy-Laurent Epstein.

Die Partnerschaft der UEFA mit Visa wird zur Entwicklung des Frauenfußballs auf allen Ebenen beitragen.
Die Partnerschaft der UEFA mit Visa wird zur Entwicklung des Frauenfußballs auf allen Ebenen beitragen.©ÖFB

 

„Gemeinsam können wir über sämtliche UEFA-Frauenwettbewerbe hinweg unvergessliche Erlebnisse schaffen – gleichzeitig wird die Partnerschaft eine Plattform bieten, auf der unsere Fußballheldinnen im Mittelpunkt stehen“, fügte Epstein hinzu. „Dies wird nicht nur aktuelle Frauenfußballfans inspirieren, sondern auch das Interesse künftiger Generationen sicherstellen. Wir freuen uns, dass Visa unsere Vision eines dynamischen Frauenfußballs teilt – eine Vision, die mit der Unterzeichnung unserer Partnerschaftsvereinbarung wesentlich vorangekommen ist.“

Die Zusammenarbeit kommt einer Revolutionierung des traditionellen Sportsponsoring-Modells gleich und soll das rasche Wachstum des Frauenfußballs in Europa weiter begünstigen und mehr kommerzielle Möglichkeiten schaffen, um den Frauenfußball in Zukunft weiterzuentwickeln.

Die Partnerschaft wird den Frauenfußball auf allen Ebenen unterstützen. Visa wird ein Hauptpartner der UEFA Women's Champions League, der UEFA Women's EURO, der UEFA-U19- und der UEFA-U17-Frauen-Europameisterschaft und der Women's Futsal EURO bis 2025 sowie der UEFA-Fußballmarketing-Plattform Together #WePlayStrong, die darauf abzielt, mehr Mädchen und Frauen zum Fußballspielen zu bewegen.

„Es ist eine spannende Zeit für den Frauenfußball. In Europa spielen 21 Millionen Mädchen und Frauen Fußball und bei Visa möchten wir jede Einzelne von ihnen feiern“, sagte die CEO von Visa Europa, Charlotte Hogg.

„Wir sind stolz, diese wegweisende Partnerschaft mit der UEFA zur Unterstützung und Beschleunigung des Wachstums des Frauenfußballs in Europa zu unterstützen. Wir möchten Mädchen und junge Frauen dazu ermuntern, ihre Träume zu verwirklichen, und ein Vermächtnis für sie hinterlassen. Mit der UEFA planen wir, den Frauenfußball ganz nach oben zu bringen, denn bei Visa glauben wir an die Akzeptanz der Frauen auf allen Ebenen – vom Spielfeld bis in das Vorstandszimmer.“

Der beispiellose Siebenjahresvertrag steht für die anhaltenden Fortschritte des Frauenfußballs in ganz Europa wie auch für den Erfolg der UEFA-Kampagne Together #WePlayStrong.

Together #WePlayStrong zielt darauf ab, Fußball zur teilnehmerstärksten Sportart für Frauen und Mädchen in Europa zu machen.
Together #WePlayStrong zielt darauf ab, Fußball zur teilnehmerstärksten Sportart für Frauen und Mädchen in Europa zu machen.©UEFA.com

Durch die Partnerschaft trägt Visa dank Inhalten mit gemeinsamem Branding zur Verstärkung der Kampagne bei, mit der das Image des Frauenfußballs verändert werden und Fußball zur teilnehmerstärksten Sportart für Frauen und Mädchen in Europa gemacht werden soll.

Together #WePlayStrong ist dank der Partnerschaft mit dem globalen Popstar Rita Ora im Rahmen ihrer Europatournee bereits sehr erfolgreich und wurde auf dem Video-Blog „Press Play“, einer Serie, in der einige der besten europäischen Spielerinnen Einblicke in ihren Alltag geben, beinahe sechs Millionen Mal angesehen.

„Der Frauenfußball hatte schon immer großen Wert für den Fußball und die Gesellschaft als Ganzes, doch dies ist ein weiterer wichtiger Meilenstein“, sagte die UEFA-Leiterin Frauenfußball, Nadine Keßler.

„Diese Partnerschaft zeigt, dass der Frauenfußball in der kommerziellen Welt eine neue Dimension erreicht hat. Das Engagement und die Begeisterung von Visa verkörpern die neue Sphäre, in die wir mit unserem Sport eingetreten sind.

Die Zusammenarbeit mit einer solchen Marke zeigt, dass wir uns auf allen Stufen des Frauenfußballs in einer neuen Ära befinden. Das Potenzial ist grenzenlos. Wir sind stolz und freuen uns darauf, eng mit Visa zusammenzuarbeiten und von der umfangreichen Erfahrung des Unternehmens zu profitieren, die uns dabei helfen wird, das künftige Wachstum in unglaublich spannenden Zeiten für den Frauenfußball zu gestalten.“

Oben