Die offizielle Website des europäischen Fußballs

Spanien weiter, Russland darf hoffen

Veröffentlicht: Montag, 13. Oktober 2008, 9.00MEZ
Titelverteidiger Spanien hat bei der FIFA-Futsal-Weltmeisterschaft das Halbfinale erreicht, während Russland dank eines dramatischen Sieges gegen Paraguay immerhin noch alle Chancen auf das Weiterkommen hat.
Spanien weiter, Russland darf hoffen
Vladislav Shayakhmetov (Russland) feiert einen wichtigen Treffer gegen Paraguay ©Getty Images
Veröffentlicht: Montag, 13. Oktober 2008, 9.00MEZ

Spanien weiter, Russland darf hoffen

Titelverteidiger Spanien hat bei der FIFA-Futsal-Weltmeisterschaft das Halbfinale erreicht, während Russland dank eines dramatischen Sieges gegen Paraguay immerhin noch alle Chancen auf das Weiterkommen hat.

Titelverteidiger Spanien hat bei der FIFA-Futsal-Weltmeisterschaft das Halbfinale erreicht, während Russland dank eines dramatischen Sieges gegen Paraguay immerhin noch alle Chancen hat. Für Italien gab es derweil eine Niederlage und die Ukraine ist ausgeschieden.

Titelverteidiger weiter
Spanien kam am Samstag zu einem 5:2-Erfolg gegen Russland und hatte es nun mit Argentinien zu tun, das zuvor 3:3 gegen Paraguay gespielt hatte. Fernando brachte den Titelverteidiger nach 15 Minuten in Führung, aber Hernán Garcías glich zwei Minuten vor der Pause aus. In der zweiten Halbzeit sicherte Ortiz den Spaniern mit seinem 2:1 die drei Punkte.

Unglaubliche Partie
Anschließend war Russland Teil einer packenden Partie. Pula und Vladislav Shayakhmetov sorgten noch vor der Pause für eine 2:0-Führung gegen Paraguay, aber quasi mit dem Halbzeitpfiff markierte José Rotella den Anschlusstreffer und Fábio Alcaraz erzielte kurz nach dem Seitenwechsel den Ausgleich. Die Tore fielen weiter wie am Fließband: Erst traf Alcaraz, doch im direkten Gegenzug war Pula mit einem Strafstoß erfolgreich. Pula schoss danach auch noch das 4:3 - es war sein 15. Turniertreffer -, aber auch Alcaraz machte seinen Hattrick perfekt und glich anderthalb Minuten vor Schluss abermals aus. Als nur noch Sekunden zu absolvieren waren, schlug die große Stunde von Shayakhmetov, der den viel umjubelten 5:4-Siegtreffer für Russland besorgte. Mit einem Sieg gegen Argentinien am Dienstag wäre Russland damit im Halbfinale dabei. Allerdings reicht auch ein Unentschieden, sollte Spanien nicht gegen Paraguay verlieren.

Brasilien bezwingt Italien
In der Gruppe E lief es für die europäischen Vertreter dagegen schlecht. Zwar hatte Italien am Samstag noch mit 4:0 gegen die Ukraine gewonnen, nun aber mussten sie sich mit 0:3 gegen Brasilien geschlagen geben. Im anderen Spiel bezwang der Iran die Ukraine mit 5:4, was für Brasilien die sichere Halbfinalteilnahme bedeutet.

Ukraine ausgeschieden
Für die Ukraine ist damit ein Weiterkommen unmöglich. Zwar gingen sie gegen den Asienmeister früh mit 2:0 in Führung, doch die Iraner erzielten danach vier Treffer in Folge. Oleksandr Khursov verkürzte zwar noch auf 3:4, aber Taheri schlug anschließend noch zwei Mal per Elfmeter zu und die Ukrainer konnten nur noch auf 4:5 herankommen. Italien genügt nun ein Unentschieden gegen den Iran, um ins Halbfinale einzuziehen.

Letzte Aktualisierung: 13.10.08 12.44MEZ

Verwandte Information

https://de.uefa.com/futsalworldcup/news/newsid=761190.html#spanien+weiter+russland+darf+hoffen