Die offizielle Website des europäischen Fußballs

Futsal-Größen wollen WM-Titel

Veröffentlicht: Montag, 29. September 2008, 21.30MEZ
Spanien will in Brasilien zum dritten Mal die FIFA-Futsal-Weltmeisterschaft gewinnen. Die anderen europäischen Endrundenteilnehmer sind Italien, Russland, die Ukraine, die Tschechische Republik und Portugal.
von Paul Saffer
Futsal-Größen wollen WM-Titel
Spanien feierte seinen WM-Titel 2004 sehr ausgelassen ©Getty Images
Veröffentlicht: Montag, 29. September 2008, 21.30MEZ

Futsal-Größen wollen WM-Titel

Spanien will in Brasilien zum dritten Mal die FIFA-Futsal-Weltmeisterschaft gewinnen. Die anderen europäischen Endrundenteilnehmer sind Italien, Russland, die Ukraine, die Tschechische Republik und Portugal.

Spanien will bei der am Dienstag beginnenden FIFA-Futsal-Weltmeisterschaft in Brasilien zum dritten Mal den Titel holen, daneben sind auch noch fünf andere europäische Teams bei der Endrunde dabei.

Europäisches Sextett
Neben dem Titelverteidiger sind auch Italien, der Finalist von 2004, die Ukraine, Portugal, die Tschechische Republik und Russland im Feld der 20 Mannschaften vertreten. Es gibt fünf Gruppen mit jeweils vier Teams, die beiden besten Nationen in jeder Gruppe qualifizieren sich für die zweite Gruppenphase. Anschließend kommt es zum Halbfinale, das Endspiel ist für den 19. Oktober angesetzt.

Schwerer Auftakt
Europameister Spanien trifft zum Auftakt der Gruppe D am Mittwoch auf Asienmeister Iran, während Uruguay in der anderen Partie in Rio de Janeiro gegen Libyen antreten muss. Die Tschechische Republik befindet sich in der gleichen Gruppe, sie bekommt es in ihrem ersten Spiel am Freitag mit Spanien zu tun. Am gleichen Tag steigt die Ukraine in die Gruppe C ein, Gegner in Brasilia ist Guatemala. Die übrigen Gruppengegner sind Argentinien, China und Ägypten.

Eröffnungsspiel mit Italien
Italien bestreitet am Dienstag in Rio de Janeiro das Eröffnungsspiel gegen Thailand. Portugal trifft in der Gruppe B am Donnerstag auf Paraguay, dann müssen die Azzurri gegen die USA antreten. Russland bestreitet seine Spiele der Gruppe A in Brasilia, erster Gegner ist am Donnerstag Kuba. Am Dienstag trifft die Truppe von der Karibikinsel bereits auf die Salomoninseln, außerdem bekommt es Japan mit Gastgeber Brasilien zu tun. Bei den Brasilianern stehen acht Spanien-Legionäre im Kader, unter anderem ein Quartett vom UEFA-Futsal-Pokal-Teilnehmer Interviú Madrid.

Nuccorini hofft
Azzurri-Trainer Alessandro Nuccorini hofft auf ein erfolgreiches Turnier, er räumte gegenüber fifa.com aber auch ein: "Brasilien und Spanien sind die großen Favoriten auf den WM-Titel. Portugal und Russland könnten für eine Überraschung sorgen. Wir werden in jedem Spiel unser Bestes geben. Ich denke, das wird die beste Weltmeisterschaft aller Zeiten."

FIFA-Futsal-Weltmeisterschaft 2008, erste Gruppenphase: 30. September bis 19. Oktober
Europäische Teilnehmer fettgedruckt
Gruppe A: BrasiliaGruppe B: Rio de Janeiro
Brasilien (Gastgeber)Italien
RusslandPortugal
JapanThailand
KubaParaguay
SalomoninselnUSA
Gruppe C: BrasiliaGruppe D: Rio de Janeiro
ArgentinienSpanien (Titelverteidiger)
UkraineTschechische Republik
ChinaIran
GuatemalaUruguay
ÄgyptenLibyen
FIFA-Futsal-Weltmeisterschaft 2008, zweite Gruppenphase: : 11. bis 14. Oktober
Gruppe E: Rio de JaneiroGruppe F: Brasilia
Sieger Gruppe ASieger Gruppe B
Sieger Gruppe CSieger Gruppe D
Zweiter Gruppe BZweiter Gruppe A
Zweiter Gruppe D Zweiter Gruppe C
FIFA-Futsal-Weltmeisterschaft 2008, K.o.-Phase: Rio de Janeiro
Halbfinale: 16. Oktober
1: Zweiter Gruppe F - Sieger Gruppe E (15.30 MEZ)
2: Sieger Gruppe F - Zweiter Gruppe E (17.30 MEZ)
Spiel um den dritten Platz: 18. Oktober
Verlierer Halbfinale 1 - Verlierer Halbfinale 2 (15.30 MEZ)
Finale: 19. Oktober
Sieger Halbfinale 1 - Sieger Halbfinale 2 (15.30 MEZ)

Letzte Aktualisierung: 29.09.08 22.22MEZ

https://de.uefa.com/futsalworldcup/news/newsid=755150.html#futsal+großen+wollen+wm+titel