Spanien steht im Finale gegen Brasilien

Spanien hat das rein europäische Finale der FIFA-Futsal-WM in Bangkok gegen Italien mit 4:1 gewonnen und trifft im Finale am Sonntag auf Titelverteidiger Brasilien.

Spanien jubelt über den Einzug ins Finale der Futsal-WM
Spanien jubelt über den Einzug ins Finale der Futsal-WM ©Getty Images

Spanien steht nach einem 4:1-Sieg gegen Italien im thailändischen Bangkok zum fünften Mal in Folge im Finale der FIFA-Futsal-Weltmeisterschaft. Gegner dort ist wie schon vor vier Jahren der Titelverteidiger aus Brasilien.

Die Truppe von Venancio López zeigte gegen Italien vor allem in der zweiten Halbzeit eine beeindruckende Leistung. Die Pausenführung durch ein Eigentor von Saad Assis war glücklich, ehe Alex Merlim der Ausgleich gelang, doch dann waren die Spanier nicht mehr zu stoppen und trafen durch Alemao, Lozano und Lin.

Nun kann Spanien nach 2000 und 2004 wieder den Titel holen, für Gegner Brasilien wäre es bereits der fünfte Triumph, und das bei der siebten Ausgabe dieses Turniers. Die Brasilianer gewannen ihr Halbfinale gegen Kolumbien mit 3:1.

Sowohl das Finale als auch das Spiel um Platz drei finden am Sonntag im Huamark Indoor Stadium von Bangkok statt.

Bisherige Finals (Gastgeber)
2008: Brasilien - Spanien 2:2, 4:3 n. E. (Brasilien)
2004: Spanien - Italien 2:1 (Chinese Taipei)
2000: Spanien - Brasilien 4:3 (Guatemala)
1996: Brasilien - Spanien 6:4 (Spanien)
1992: Brasilien - USA 4:1 (Hongkong)
1989: Brasilien - Niederlande 2:1 (Niederlande)

Oben