Futsal-WM: Eliterunde beginnt am 29. Januar

Die vier Gruppensieger qualifizieren sich für Litauen. Die Gruppenzweiten bestreiten die Play-off-Runde im April.

UEFA

 

  • Spiele
  • Die vier Gruppensieger qualifizieren sich für die Endrunde in Litauen (12. September bis 4. Oktober)
  • Die vier Gruppenzweiten ermitteln in der Play-off-Runde die beiden letzten UEFA-Startplätze (9. und 12. April)

Gruppen der Eliterunde

Gruppe A (30. Januar – 2. Februar): Portugal (Gastgeber), Italien, Belarus, Finnland

Gruppe B (1. – 4. Februar): Spanien, Serbien (Gastgeber), Ukraine, Frankreich

Gruppe C (29. Januar – 1. Februar): Russland, Aserbaidschan, Slowakei, Kroatien (Gastgeber) 

Gruppe D (2. – 5. Februar): Kasachstan, Slowenien, Rumänien, Tschechische Republik (Gastgeber)

  • Finnland und Belarus starteten in der Vorrunde
  • Spanien konnte 2000 und 2004 die WM gewinnen und gehört zu den drei Mannschaften, die an jeder Endrunde teilgenommen haben (neben Brasilien und Argentinien
  • Belarus, Finnland, Frankreich, Rumänien, Slowakei und Slowenien könnten sich erstmals qualifizieren.

Play-off-Runde (9. & 12. April)

Zweiter der Gruppe C - Zweiter der Gruppe D
Zweiter der Gruppe B - Zweiter der Gruppe A

  • Die beiden Play-off-Sieger (Hin- und Rückspiel) erreichen die Endrunde.

Endrunde: 12. September – 4. Oktober 2020, Litauen (Kaunas Arena, Vilnius Arena und Klaipėda Arena) 

Startplätze nach Kontinentalverband

AFC 5
CAF 3
CONCACAF 4
CONMEBOL 4
OFC 1 (Salomonen)
UEFA 7 (Gastgeber Litauen und 6 Qualifikanten)

Oben