Arena Belgrade - Belgrad 11.02.2016 - 21:00MEZ (21:00 Ortszeitvor Ort)

Halbfinale

Spanien - Kasachstan
5-3
 

Spanien - Kasachstan 5-3 - 11.02.2016 - Spiel-Seite - UEFA Futsal-EM 2016

Die offizielle Website des europäischen Fußballs

Spanien nach Sieg gegen Kasachstan im Finale gegen Russland

Veröffentlicht: Donnerstag, 11. Februar 2016, 22.00MEZ

  • Spanien lag hinten, steht nun aber im Finale gegen Russland
  • Turnierneuling Kasachstan hätte in Abwesenheit von Higuita fast noch das Comeback geschafft
  • Ab Mitternacht die Highlights sehen
  • Samstag: Serbien - Kasachstan (Spiel um Platz drei, 18.30 Uhr), Russland - Spanien (Finale, 21.00 Uhr)

Spanien beendete die Hoffnungen von Turnierneuling Kasachstan und qualifiziert sich mit etwas Mühe für das Finale gegen Russland, gegen jene Mannschaft also, gegen die 2014 eine neunjährige Regentschaft endete.

Kasachstan ging angeschlagen ins Spiel, denn der wichtigste Spieler fehlte mit dem offensiven Torhüter Higuita, der gesperrt war. Außerdem war Chingiz Yesenamanov verletzt. Und ausgerechnet jetzt ging es gegen die seit 25 Spielen ungeschlagenen Spaniern, die ihre letzte Niederlage 2014 in der Verlängerung des Halbfinals gegen Russland erlitten hatten. Aber Aleksandr Dovgan brachte nach Pass von Douglas den Außenseiter in Führung.

Doch Spanien antwortete schnell. Ein Schuss von Miguelín wurde zwar von Higuita-Ersatz Grigori Shamro pariert, aber beim Nachschuss war Bebe zur Stelle. Dann traf Miguelín selbst, und noch vor der Halbzeit bediente Ortiz mit einem cleveren Ball Raúl Campos, der den dritten Treffer schoss. Mikhail Pershin war von Beginn an Kasachstans fliegender Torhüter, aber Cacau verstand es, mit der richtigen Taktik darauf zu antworten und nichts zuzulassen. Und so beförderte zu Beginn des zweiten Abschnitts Alex den Ball ins leere Netz, nachdem Miguelín den Ball im Mittelfeld erobert hatte.

Gut vier Minuten vor dem Ende verkürzte Leo noch einmal, und so wurde es wider Erwarten noch einmal spannend, denn kurz darauf fiel sogar der Anschlusstreffer durch Serik Zhamankulov. Doch die Spanier behielten die Nerven und brachten den Sieg nach Hause, weil Campos eine Minute vor dem Ende mit seinem zweiten Tor den Schlusspunkt setzte.

Aufstellungen

Spanien

Spanien

Kasachstan

Kasachstan

1Paco Sedano (TW)1Shamro (TW)
2Ortiz (K)5Zhamankulov
37:17
4Mario Rivillos6Leo
20:56
35:39
7Pola
37:34
9Dovgan
3:17
14Raúl Campos
17:32
38:54
19Douglas Jr.
13Jesús Herrero (TW)3Knaub
12Juanjo (TW)4Grebonos
3José Ruiz7Pengrin
5Bebe
7:34
8Suleimenov (K)
6Rafa Usín11Pershin
8Lin15Taku
9Alex
26:28
18Nurgozhin
10Andresito
11Miguelín
16:10

Trainer

José Venancio López (ESP)
Cacau (BRA)

Schiedsrichter

Saša Tomić (CRO)

Pressemappen

Tabellen

Spielstatistiken

Spanien
Kasachstan

5

Tore

3

42

Versuche gesamt

30

17

Schüsse aufs Tor

11

11

Versuche am Tor vorbei

12

14

Abgeblockte Schüsse

7

1

Aluminiumtreffer

1

13

Ecken

5

1

Gelbe Karten

1

0

Rote Karten

0

3

Begangene Fouls

7

6

Erlittene Fouls

3

photos

Minute für Minute

  • End Time
    Der Schlußpfiff ertönt.
  • Goal
    38:54
    Tor durch Raúl Campos (Spanien)!
  • Yellow Card
    37:34
    Der Schiedsrichter zeigt Pola (Spanien) die Gelbe Karte.
  • Goal
    37:17
    Tor durch Zhamankulov (Kasachstan)!
  • Goal
    35:39
    Tor durch Leo (Kasachstan)!

Siehe auch