Die offizielle Website des europäischen Fußballs

Italien siegt als Mannschaft

Veröffentlicht: Donnerstag, 6. Februar 2014, 22.08MEZ
"Es ist einer meiner größten Tage als Trainer von Italien", sagte Roberto Menichelli nach dem dramatischen 4:3-Erfolg seines Teams über Portugal. Sein Gegenüber ärgerte sich über verpasste Chancen.
von Paolo Menicucci & Nuno Tavares
aus Sportpaleis

Dieser Inhalt wird nur im Flash-Format übertragen und ist geschützt. Ihr Gerät ist anscheinend nicht mit unserem Flash-Player kompatibel.

 

Fotos

  • Bebe (Portugal) & Bebe (Spain)
  • Portugal v Spain - UEFA Futsal EURO 2018 Final
  • João Matos (Portugal)
  • Tunha (Portugal)
Veröffentlicht: Donnerstag, 6. Februar 2014, 22.08MEZ

Italien siegt als Mannschaft

"Es ist einer meiner größten Tage als Trainer von Italien", sagte Roberto Menichelli nach dem dramatischen 4:3-Erfolg seines Teams über Portugal. Sein Gegenüber ärgerte sich über verpasste Chancen.

Roberto Menichelli, Trainer Italien
Ich kann gar nicht die richtigen Worte finden. Wir waren heute außergewöhnlich gut. Ich bin sehr zufrieden mit unserer Entwicklung, nicht nur taktisch und technisch. Diese Mannschaft erarbeitet sich die Liebe der Fans und das ist super für den italienischen Futsal.

Portugal hat eine große Mannschaft, aber die Partie wurde heute an der Seitenlinie entschieden. Unsere Reaktion nach der Pause hat mir gut gefallen, denn wir lagen ja 1:2 hinten. In der Kabine haben wir uns neu organisiert und dann kam diese großartige Leistung zustande. Es ist einer meiner größten Tage als Trainer von Italien

Gabriel Lima, Kapitän Italien
Es war ein harter Kampf, aber wir haben mit Herz, Geduld und Verstand gespielt. Wir haben einen großartigen Kader und wenn man mich nach dem Spieler des Turniers fragt, könnte ich 14 Namen nennen. Wir kennen das Halbfinale und das Spiel um den dritten Platz nur allzu gut. Wir haben mit diesem Kader noch nie das Endspiel erreicht, aber jetzt ist unser Moment gekommen und wir werden so weitermachen.

Jorge Braz, Trainer Portugal
Wir sind uns treu geblieben, waren ambitioniert und organisiert, aber vielleicht waren wir auch etwas zu euphorisch und dies hat zu Fehlern geführt. Wir haben nie aufgegeben und hatten beim Stand von 3:4 noch einige Chancen, um die Verlängerung zu erzwingen.

In einigen Situationen in der Defensive haben wir versagt, aber wir haben noch mehr Fehler bei eigenem Ballbesitz gemacht. Wenn man dies alles betrachtet, ist es schwer, ein Spiel zu gewinnen. Bis heute waren wir im Abschluss gut, aber leider hat uns gegen Italien das Glück gefehlt. Aber es ist nicht das Ende der Welt. Diese Erfahrungen bringen uns weiter und jetzt wollen wenigstens wir den dritten Platz holen.

Joel Queirós, Stürmer Portugal
Wir waren in gewissen Situationen nicht auf der Höhe. Trotzdem hatten wir eine Reihe guter Möglichkeiten und haben gezeigt, dass wir die bessere Mannschaft sind, aber es hat trotzdem nicht gereicht. Unser Abschluss war einfach nicht gut genug und wir hatten in mehreren Situationen auch Pech. Solche Spiele sind immer hart umkämpft und es geht um kleine Details.

Letzte Aktualisierung: 17.04.14 9.08MEZ

Verwandte Information

Spielerprofile
Trainerprofile
Teamprofile
Verwandtes Spiel

http://de.uefa.com/futsaleuro/season=2014/matches/round=2000400/match=2013138/postmatch/quotes/index.html#italien+siegt+mannschaft