Die offizielle Website des europäischen Fußballs

Italien freut sich, Portugal leidet

Veröffentlicht: Mittwoch, 8. Februar 2012, 9.48MEZ
Roberto Menichelli war begeistert, dass man das Viertelfinalaus von 2010 mit dem 3:1 gegen Portugal wettmachte, während Jorge Braz von der "größten Enttäuschung" überhaupt sprach.
von Francesco Corda, Paul Saffer & Nuno Tavares
aus Arena Zagreb
Italien freut sich, Portugal leidet
Marcio Forte feiert den Abpfiff ©Action Images
 

Fotos

  • Bebe (Portugal) & Bebe (Spain)
  • Portugal v Spain - UEFA Futsal EURO 2018 Final
  • João Matos (Portugal)
  • Tunha (Portugal)
Veröffentlicht: Mittwoch, 8. Februar 2012, 9.48MEZ

Italien freut sich, Portugal leidet

Roberto Menichelli war begeistert, dass man das Viertelfinalaus von 2010 mit dem 3:1 gegen Portugal wettmachte, während Jorge Braz von der "größten Enttäuschung" überhaupt sprach.

Roberto Menichelli, Trainer Italien
Zuerst möchte ich Portugal gratulieren, sie sind ein großes Team und unser Sieg wird dadurch noch mehr wert. Ich freue mich sehr für meine Spieler, sie verdienen es, im Halbfinale einer UEFA-Futsal-EURO zu stehen, besonders nach dem, was sie im letzten Jahr geleistet haben.

Es gibt vielleicht keinen bestimmten Grund für diesen Sieg. Vielleicht die Tatsache, dass wir weiter nach vorne gespielt haben, nachdem wir ausgeglichen haben. Die Spieler blieben konzentriert und zielstrebig - die Basis des Erfolgs in jedem Sport.

Vor zwei Jahren waren wir traurig, als wir nicht über das Viertelfinale hinauskamen. Das hier ist eine Entschädigung für die letzte Europameisterschaft, aber daran habe ich nicht so sehr gedacht. Wir werden nun fünf Spiele hier bestreiten - das ist es, was wir wollten.

Roberto Menichelli, Trainer Italien
Wir wussten, dass der Weg härter sein würde, nachdem wir Russland im Kampf um den ersten Platz der Gruppe C geschlagen hatten. Wir wussten, dass ein sehr schweres Spiel vor uns lag. Wir haben oft gegen Portugal gespielt und sie haben eine starke Mannschaft. Am Ende haben wir mit Schmerzen, Wut und Wille gesiegt und stehen nun im Halbfinale.

Wir alle hatten viele Chancen, nicht nur ich, konnten aber nicht früher treffen. Nachdem wir so viel durchgemacht haben, ist mir das dritte Tor gelungen, das war sehr wichtig. Am wichtigsten war es aber, dass Italien gewonnen hat.

Stefano Mammarella, Torhüter Italien

Wir haben zusammengehalten und hatten die Kraft, Portugal zu schlagen. Wir haben ein großes Spiel gemacht, auch wenn wir zu viele Chancen ausgelassen haben. Was auf dem Platz passiert ist, hat gezeigt, dass wir besser als sie sind.

Am Donnerstag geht es gegen Spanien. Dieses Turnier geht über zehn Tage und es gibt nur wenige Ruhepause, aber der Sieg gegen Portugal im Viertelfinale wird uns das Selbstvertrauen geben, es nun mit Spanien aufzunehmen. Es ist ein 50:50-Spiel, auch wenn Spanien unglaubliches Talent hat.

Jorge Braz, Trainer Portugal
Es gab in entscheidenden Momenten des Spiels einige Fehler und so kommt es zu diesem Ergebnis. Wir hätten später erneut treffen können und in einem anderen Spiel wäre uns das vielleicht auch gelungen, dann hätten wir das Spiel kontrolliert und Selbstvertrauen gehabt.

Ich bin der Anführer, ich übernehme die Verantwortung, man muss keinen Schuldigen suchen. Es war ein fantastisches Team in diesen drei Wochen. Sie haben sich toll verhalten und alles versucht. Sie haben sich gut vorbereitet und zwei - drei - gute Spiele absolviert. Aber es hat nicht gereicht. Ich bin sehr, sehr, sehr enttäuscht, die größte Enttäuschung meines Lebens.

João Benedito, Torhüter Portugal
Es gibt nicht viel zu sagen und es ist sehr schwer für mich, dieses Spiel abgeklärt und rational zu analysieren. Wir sind sehr traurig und es ist viel zu früh für uns, unsere Gefühle zur Seite zu schieben und darüber zu sprechen, was genau schief gelaufen ist. Wir hatten unsere Torchancen und sie hatten die ihrigen.

Es war ein sehr enges und ausgeglichenes Spiel, aber leider haben wir wieder versagt. Wir sind traurig, das ist wahr, aber wir werden aus dem, was hier passiert ist, lernen, wir werden den Kopf nach oben nehmen und an die nächsten Schlachten denken. Wir werden alles in unserer Kraft tun, damit das nicht noch einmal passiert.

Ich freue mich sehr für meine Spieler, sie verdienen es, im Halbfinale einer UEFA-Futsal-EURO zu stehen
Roberto Menichelli, Trainer Italien
Ich bin sehr, sehr, sehr enttäuscht, die größte Enttäuschung meines Lebens
Jorge Braz, Trainer Portugal
Letzte Aktualisierung: 04.10.12 23.43MEZ

Verwandte Information

Spielerprofile
Trainerprofile
Teamprofile
Verwandtes Spiel

http://de.uefa.com/futsaleuro/news/newsid=1749744.html#italien+freut+sich+portugal+leidet