UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Highlights: Russland & Portugal im Finale

Während sich Russland gegen die Ukraine durchsetzte, gewann Portugal nach Rückstand gegen Spanien.

Zicky gelang gegen Spanien ein Doppelpack
Zicky gelang gegen Spanien ein Doppelpack SPORTSFILE

Titelverteidiger Portugal und Russland bestreiten am Sonntag das Endspiel der UEFA Futsal EURO in Amsterdam.

Während sich Russland knapp gegen die Ukraine durchsetzte, schlug Portugal Spanien nach 0:2-Rückstand noch mit 3:2.

Weg ins Finale

HALBFINALS (Freitag)

Freitag, 4. Februar
Ukraine - Russland 2:3
Portugal - Spanien 3:2 

FINALE/SPIEL UM PLATZ 3 (Sonntag)

Sonntag, 6. Februar
Spiel um Platz 3
: Spanien - Ukraine (14:30 Uhr, Amsterdam)
Finale
: Portugal - Russland (17:30 Uhr, Amsterdam)

Alle Anstoßzeiten MEZ

Ukraine - Russland 2:3

Highlights: Ukraine - Russland 2:3
Highlights: Ukraine - Russland 2:3

Russland begann stark und ging bereits nach 76 Sekunden in Führung, als Anton Sokolov nach Zuspiel von Sergei Abramov mit einem abgefälschten Flachschuss traf. Die Russen blieben am Drücker und nach etwas weniger als 15 Minuten köpfte Andrei Afanasyev einen langen Abwurf von Dmitri Putilov zunächst an die Latte, war dann aber der Erste, der den Abpraller zum 2:0 nutzte. Nur eine Minute später war die Ukraine wieder im Spiel: Ein Eckball landete bei Yevgen Siryi, der von außerhalb des Strafraums traf. Die Ukraine drängte nun auf den Ausgleich und kurz vor der Halbzeit traf Yaroslav Lebid den Pfosten, ebenso wie Russlands Daniil Davydov kurz nach der Pause.

Der schönste Treffer der Partie sollte schließlich in der 31. Minute fallen. Nach einer Flanke von Nando war es am Ende Artem Niyazov, der spektakulär per Seitfallzieher auf 3:1 stellte. Die Ukraine gab sich aber immer noch nicht geschlagen und verkürzte durch Danyil Abakshyn. Kurz vor Ende erreichte die Spannung dann ihren Siedepunkt, als Petro Shoturma mit einem Strafstoß an Putilov scheiterte und den Ausgleich verpasste.

Interessante Statistik: Russland steht zum siebten Mal im Endspiel und peilt nach 1999 den zweiten Titel an.

Portugal - Spanien 3:2

Highlights: Portugal - Spanien 3:2
Highlights: Portugal - Spanien 3:2

Die Spanier erwischten einen Traumstart und führten bereits nach gerade einmal 17 Sekunden durch einen Treffer von Raúl Gómez, der eine Vorlage von Sergio Lozano vorbei an André Sousa verwertete. In der Folgezeit scheiterte Portugal dann dreimal am Aluminium, ehe Chino mit seinem Treffer in der 13. Minute für das 2:0 der Spanier und gleichzeitig den Halbzeitstand sorgte.

Portugal gab aber noch lange nicht auf und belohnte sich in der 29. Minute durch einen verwandelten Strafstoß von Bruno Coelho. Im weiteren Verlauf des zweiten Durchgangs schlug dann die Stunde von Portugals Zicky. Erst sorgte der 20-Jährige für den Ausgleichstreffer, bevor er die Partie in der 39. Minute mit seinem zweiten Treffer des Abends endgültig drehte.

Interessante Statistik: Seit der Niederlage im Elfmeterschießen gegen den Iran im Spiel um den dritten Platz bei der Weltmeisterschaft 2016 ist Portugal nun in 32 Pflichtspielen ungeschlagen.