Futsal-EURO: Auslosung der Quali-Runde

50 Nationen haben sich für die UEFA Futsal EURO 2022 angemeldet. 33 davon nehmen an der Auslosung der Qualifikationsrunde am 7. November um 13.30 Uhr MEZ teil.

Österreich ist einer der zwei Debütanten
©Getty Images

Die UEFA Futsal EURO 2022 findet mit neuem Format und einer größeren, 16 Teams umfassenden Endrunde in den Niederlanden statt. Zum ersten Mal haben sich 50 Nationen gemeldet, 33 davon nehmen an ander Auslosung der Qualifikationsrunde am 7. November teil, die ab 13.30 Uhr im Livestream gezeigt wird.

Format der Qualifikation

Die Qualifikation teilt sich in vier Phasen ein: Qualifikationsrunde (Mini-Turniere), Qualifikations-Play-offs (Hin- und Rückspiel), Qualifikations-Gruppenphase (Hin- und Rückspiel) und Play-offs (Hin- und Rückspiel).

  • Gastgeber Niederlande steigt in der Endrunde ins Turnier ein
  • Die Teilnehmer der Eliterunde der FIFA-Futsal-Weltmeisterschaft 2020 steigen in der Qualifikations-Gruppenphase ein: Aserbaidschan, Belarus, Kroatien, Tschechische Republik, Finnland, Frankreich, Italien, Kasachstan, Portugal, Rumänien, Russland, Serbien, Slowakei, Slowenien, Spanien, Ukraine
  • Alle anderen Teilnehmer starten in der Qualifikationsrunde
Portugal win 2018 title
Portugal win 2018 title

Qualifikationsrunde: 29. Januar - 1. Februar

  • Die Teams werden in neun Gruppen gelost: sechs Vierergruppen (A bis F) und drei Dreiergruppen (G bis I), die Mini-Turniere bestreiten
  • Die Gruppensieger ziehen direkt in die Qualifikations-Gruppenphase ein
  • Die neun Gruppenzweiten und fünf besten Drittplatzierten (ausgenommen der Ergebnisse gegen die viertplatzierten Teams) ziehen in die Qualifikations-Play-offs im April ein

Ablauf der Auslosung

  • Die Teams werden in vier Setzgruppen nach dem neuen Elo-basierten Koeffizienten der Futsal-Männer-Nationalmannschaften, die am 28. Oktober 2019 festgelegt wurden, eingeteilt. Die vierte Gruppe hat sechs Teams, um die Vierergruppen zu vervollständigen.
  • Neun Teams wurden als Gastgeber der Mini-Turniere ausgewählt und werden in Topf 1 platziert; ihre Position erhalten sie auf Basis des Koeffizienten. Da Malta in Setzgruppe 4 ist, werden sie in einer der Vierergruppen platziert.
  • Die restlichen Teams werden nach Setzgruppe gelost, um die übrigen Plätze in der Gruppe aufzufüllen
  • Aufgrund einer Entscheidung des UEFA-Exekutivkomittees können der Kosovo und Bosnien und Herzegowina nicht in eine Gruppe gelost werden
  • Österreich und Nordirland sind zum ersten Mal dabei

Lostöpfe

Topf 1: Gastgeber der Mini-Turniere
Bosnien und Herzegowina (Setzposition 1)
Belgien (1)
Georgien (1)
Lettland (1)
Nordmazedonien (1)
Moldawien (1)
Bulgarien (2)
Litauen (3)
Malta (4)

Topf 2: Position 4
Gibraltar
San Marino
Schottland
Nordirland
Österreich

Topf 3: Position 3
Armenien
Griechenland
Deutschland
Zypern
Wales
Israel
Andorra
Estland

Topf 4: Position 2
Türkei
Kosovo
Montenegro
England
Schweden
Schweiz
Norwegen
Dänemark

Topf 5: Position 1
Ungarn
Polen
Albanien

Weg in die Niederlande

Auslosung der Qualifikationsrunde: 7. November 2019, Nyon
Qualifikationsrunde: 29. Januar - 1 Februar 2020
Auslosung der Qualifikationsrunden-Play-offs: 13 February 2020, Nyon 
Qualifikationsrunden-Play-offs: April 2020
Auslosung der Qualifikations-Gruppenphase: 14. Mai 2020, Nyon 
Qualifikations-Gruppenphase Spieltag 1 & 2: Februar 2021
Qualifikations-Gruppenphase Spieltag 3 & 4: April 2021
Qualifikations-Gruppenphase Spieltag 5 & 6: September 2021
Auslosung der Play-offs: September 2021, Nyon
Play-offs: Oktober 2021
Auslosung der Endrunde: Ende 2021, tbc
Endrunde: 19. Januar - 6. Februar 2022, Niederlande

Oben