UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Titelverteidiger Italien startet in Polen

Titelverteidiger Italien startet in Polen in die neue Ausgabe der UEFA-Futsal-EURO, das hat die Auslosung der Vor- und Hauptrunde in Nyon ergeben.

Titelverteidiger Italien trifft in der Qualifikation zur UEFA Futsal EURO 2016 auf Belarus und Polen.

Insgesamt 46 Teams haben für diesen Wettbewerb gemeldet, was neuer Rekord ist. 24 davon beginnen im Januar in der Vorrunde, unter anderem Debütant Schottland. Die sechs Gruppensieger der Vorrunde und der beste Gruppenzweite erreichen die Hauptrunde, die ebenfalls heute ausgelost wurde.

In dieser Runde werden sieben Gruppen gebildet, neben Belarus und Polen bekommt es Italien mit dem Sieger der Vorrundengruppe B zu tun. Spanien trifft auf Ungarn, die EJR Mazedonien und den besten Gruppenzweiten der Vorrunde.

Ergebnis der Auslosung
*Gastgeber der Mini-Turniere
Vorrunde: 13.–18. Januar 2015

Gruppe A: Griechenland, Bulgarien*, Dänemark, Gibraltar

Gruppe B: Finnland, Montenegro*, Zypern, Wales

Gruppe C: Georgien, Litauen*, Schweiz, Estland

Gruppe D: Frankreich, Moldawien*, Albanien, San Marino

Gruppe E: Lettland, England, Andorra, Malta*

Gruppe F: Israel, Armenien, Schweden*, Schottland

• Die sechs Gruppensieger sowie der beste Gruppenzweite stoßen zu den 21 Teams mit einem Freilos für die Hauptrunde.

Hauptrunde: 17.–22. März 2015
Gruppe 1: Russland, Niederlande, Bosnien und Herzegowina*, Sieger Vorrundengruppe E

Gruppe 2: Spanien, Ungarn, EJR Mazedonien*, Bester Gruppenzweiter

Gruppe 3: Italien, Belarus, Polen*, Sieger Vorrundengruppe B

Gruppe 4: Ukraine, Aserbaidschan*, Belgien, Sieger Vorrundengruppe A

Gruppe 5: Tschechische Republik, Slowenien*, Norwegen, Sieger Vorrundengruppe D

Gruppe 6: Kroatien*, Slowakei, Türkei, Sieger Vorrundengruppe F

Gruppe 7: Portugal, Rumänien*, Kasachstan, Sieger Vorrundengruppe C

• Die sieben Gruppensieger nehmen zusammen mit Gastgeber Serbien an der Endrunde vom 2. bis 13. Februar 2016 teil.

•  Die sieben Gruppenzweiten sowie der beste Gruppendritte bestreiten die Play-offs am 15. und 22. September 2015 (Auslosung am 10. Juni). Die Sieger dieser vier Duelle komplettieren das zwölfköpfige Starterfeld der Endrunde.