UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Spanien mit historischem Sieg

Russland - Spanien 0:0 (Spanien siegt 7:6 nach Strafstößen)
Spanien steht nach Sechsmeterschießen im Halbfinale, nachdem es in diesem Wettbewerb erstmals ein torloses K.-o.-Spiel gab.

Spanien feiert den Einzug ins Finale
Spanien feiert den Einzug ins Finale ©Sportsfile

Titelverteidiger Spanien steht im Halbfinale der UEFA-Futsal-Europameisterschaft, nachdem Russland in einem epischen Strafstoßschießen besiegt wurde. Diese Partie war das erste K.-o.-Spiel in der Geschichte des Wettbewerbs, das torlos geendet hatte.

Gegen die Tschechen
Für viele war diese Partie auch ein vorweggenommenes Finale, und genau so umkämpft wie erwartet war die Auseinandersetzung dann auch. Russlands Torhüter Sergei Zeuv war besonders stark, aber am Ende wurde Spaniens Nummer eins Luis Amado zum strahlenden Helden, der seiner Mannschaft ein Halbfinale gegen die Tschechische Republik am Donnerstag bescherte.

Kein Durchkommen
Spanien begann die Partie mit viel Selbstvertrauen, doch Fernandaos Schuss wurde von Zuev abgewehrt, bevor Kike den Abpraller knapp am Tor vorbei setzte. Keine Mannschaft konnte sich entscheidend durchsetzen, da die Torhüter ihrem exzellenten Ruf gerecht wurden. Nach der Pause suchte Spanien das Heil in der Offensive, doch Zuev rettete gegen einen Hackentrick von Daniel und zwei weitere Schüsse von Jordi Torras. Russland hatte nun weniger Ballbesitz, setzte sich gegen Spielende aber immer mehr in Szene.

Entscheidung
Beim Stand von 6:6 im Sechsmeterschießen verwandelte Fernandao für Spanien, anschließend rückte Amado in Mittelpunkt. Er parierte den Schuss von Konstantin Timoschenkov und wurde damit zum Helden des Abends.