UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Futsal-Endrunde in Ungarn beginnt

Heute Abend beginnt in den ungarischen Städten Budapest und Debrecen die sechste Ausgabe der UEFA-Futsal-Europameisterschaft, an der zwölf Mannschaften teilnehmen.

In der Főnix Arena in Debrecen trifft Italien zum Auftakt auf Belgien
In der Főnix Arena in Debrecen trifft Italien zum Auftakt auf Belgien ©Sportsfile

Heute Abend beginnt in Ungarn die sechste Ausgabe der UEFA-Futsal-Europameisterschaft, an der zwölf Mannschaften teilnehmen.

Erweiterte Endrunde
Seit der ersten Ausgabe im Jahr 1999 haben immer acht Teams um den EM-Titel gekämpft, diesmal wurde das Teilnehmerfeld um vier Mannschaften erweitert. Die Spiele werden in Budapest und Debrecen ausgetragen, nicht wie in der Vergangenheit nur in einer Stadt.

Auftakt für Ungarn
Gastgeber Ungarn startet um 17.30 Uhr MEZ in der Papp László Arena in Budapest gegen Debütant Aserbaidschan in das Turnier. Zuvor findet eine Eröffnungsfeier statt, an der Konzertpianist Adam György und Fußball-Freestyle-Weltmeister Séan teilnehmen werden. In der Gruppe A befindet sich außerdem noch die Tschechische Republik. In der Gruppe C, die ebenfalls in der Hauptstadt spielt, trifft Russland am Mittwoch auf Slowenien, das dritte Team ist Serbien.

Spanien steigt ein
In der Főnix Arena in Debrecen steigt das erste Spiel um 19.00 Uhr MEZ, in der Gruppe B bekommt es Italien dabei mit Belgien zu tun, später treffen beide Mannschaften noch auf die Ukraine. Am Mittwoch greift Titelverteidiger Spanien ins Geschehen ein, mit einem Spiel gegen Belarus in der Gruppe D, in der sich auch noch Portugal befindet. Nach den Viertelfinals am nächsten Montag und Dienstag kommt es am 28. Januar in Debrecen zu den Halbfinals. Zwei Tage später finden in der gleichen Stadt das Spiel um den dritten Platz und das Finale statt. Eurosport wird ausführlich über das Turnier berichten.