UEFA.com funktioniert besser bei anderen Browsern
Um das bestmögliche Erlebnis zu haben, empfehlen wir, Chrome, Firefox oder Microsoft Edge zu verwenden.

Bekannte Namen bei der Futsal-EM

Die acht Teams, die an der UEFA-Futsal-Europameisterschaft in Ostrava teilnehmen, haben ihre vorläufigen Kader nominiert.

Bekannte Gesichter
Der endgültige 14-Mann-Kader wird bis zum 13. Februar festgelegt. Viele bekannte Gesichter wie Vinicius Bacaro, der 2003 für Italien das Finale entscheiden konnte, sind unter den aufgeführten Namen, aber auch die spanischen Stars Kike und Marcelo, die im Endspiel der FIFA-Futsal-WM 2004 trafen. Weltmeister Spanien kann auch wieder auf Daniel zurückgreifen, der im vergangenen Jahr in Taiwan fehlte.

Der Jüngste und Älteste
Aber es gibt auch Überraschungen. So verzichtete der ukrainische Trainer Gennadiy Lysenchuk auf etablierte Spieler wie Georgiy Melnikov und Ramis Mansurov, und nominierte stattdessen jüngere Leute. Aber dennoch ist auch Serhiy Koridze dabei, der 2001 und 2003 mit je sieben Treffern Torschützenkönig war. Der jüngste Spieler, der die Chance hat, in Ostrava sein Können zeigen zu dürfen, ist der 19-jährige Verteidiger Alexandre Foukine (Russland), während Torhüter Patrick Gerardus Johannes (Niederlande) Thomassen mit 39 Jahren der älteste Teilnehmer ist.

Berichterstattung beginnt
In der kommenden Woche beginnt uefa.com mit einer umfassenden Berichterstattung über dieses Turnier. Dann werden wir die Mannschaften, Trainer, Schlüsselspieler und Schiedsrichter vorstellen. Hier erfahren Sie alles über Ostrava und die beiden Spielstätten des Turniers. Außerdem beleuchten wir den Futsal in Europa, schauen auf die bisherigen Turniere zurück und erzählen Ihnen zehn Dinge, die Sie bisher über den am schnellsten wachsenden Hallensport der Welt noch nicht wussten.

Der Kader der Tschechischen Republik
Kaspar, Klima, Krayzel, Meller, Fric, Hoffmann, Kamenický, Levcík, Rajnoch, Sluka, Havel, Pleyer, R Mareš, Blazej, Dlouhý, Lechovic, M Mareš, Musial, Polasek, Sláma.

Der Kader Russlands
Stepanov, Zuyev, Khomutinnikov, Garagulya, Levin, Foukine, Dushkevich, Markin, Shayakhmetov, Chistopolov, Trifonov, Gorbunov, Levin, Ivanov, Malyshev, Khamadiyev, Timoshchenkov, Korol, Abyshev, Antipov.

Der Kader Portugals
J. Benedito, Sandro, Estrela, Leo, Marcelinho, Ivan, Joel, André, M. Almeida, Gonçalo, J. Maria, Israel, Zézito, Silvio, Formiga, Luís Silva, Alex, Ricardinho, M. Fernandes, Bibi.

Der Kader der Niederlande
Thomassen, Bos, Heerland, Rozenbeek, Merlino, Thies, Makhoukhi, Brands, Sneek, Hulshorst, El Morabiti, Tjaden, Blankendal, Grunholz, Lelemahulu, Ngarigota, Idlaasri, Pereira, Kaleveld.

Der Kader Ungarns
Balázs, Berecz, Márkus, S. Tóth, Szalay, Simon, Somogyi, Szimcsák, Frank, Csernai, Hamar, Németh, Mucsányi, Baranyai, Madarász, Gyurcsányi, Lódi, Szabó, M. Tóth, Vígh.

Der Kader der Ukraine
Sukhomlinov, Vlasenko, Vasylchenko, Popov, Morgunov, Khursov, Kudlay, Romanov, Pylypiv, Shaytanov, Nesteruk, Brunko, Zamyatin, Rogachov, Sytin, Tsvelykh, Koridze, Kovalyov, Tryhubets, Fedyuk.

Der Kader Spaniens
Rafa, Luis Amado, Cristian, Paco Sedano, Julio, Fran Serrejón, Kike, J. Torras, Javier Orol, Josema, Daniel, Justo Caceres, Andreu, Cobeta, J. Limones, Javi Rodríguez, Cogorro, Joan, Marcelo, Fali.

Der Kader Italiens
Farina, Feller, Bernardi, Scala, Pellegrini, Bortolon, Fabiano, Grana, Mantovanelli, A. Vicentini, Jubanski, Ippoliti, E. Bertoni, Danieli, Foglia, Zanetti, Bacaro, Morgado, Sartori, Manzali.