Lobeshymnen auf überlegene Spanier

UEFA.com fasst die Stimmen nach dem 7:3-Finalsieg von Spanien gegen Russland zusammen, so schwärmte José Venancio López von der "besten Mannschaft, die ich jemals trainiert habe".

Spanischer Jubel über den Titelgewinn
©Getty Images

José Venancio López, Trainer Spanien
Ich muss der UEFA und dem serbischen Verband zur Organisation dieser großartigen Show gratulieren. Es war ein fantastisches Turnier und ein großer Schritt nach vorne für den Futsal in Europa. Ich muss dem Dritten Kasachstan, dem Zweiten Russland und dem Vierten Serbien genauso gratulieren wie meiner Mannschaft. Sie haben hart gearbeitet, konzentriert und fokussiert. Meine Spieler haben allen gezeigt, dass sie die besten sind, dass wir die beste Mannschaft haben.

Dieses Turnier hat gezeigt, dass unsere Liga die beste in Europa ist. Trotzdem haben mich die Spieler wieder einmal sehr überrascht. Als wir hier in Belgrad angekommen sind, habe ich ihnen etwas Wichtiges gesagt: "Ihr seid die beste Mannschaft, die ich jemals trainiert habe." Und ich habe schon viele Teams trainiert! Sie haben diesen Sieg auf jeden Fall verdient.

Die Endspiel-Highlights
Die Endspiel-Highlights

Sergei Skorovich, Trainer Russland
Das Entscheidende ist, dass wir verloren haben und Spanien besser war. Ich kann ihnen nur gratulieren. Wir waren auf die Standards der Spanier vorbereitet, aber wir wussten auch, wie gut sie dabei sind. Durch unsere Fehler sind wir 0:4 in Rückstand geraten, dann war Spanien nicht mehr zu stoppen. Manche Dinge haben wir gut gemacht, andere schlecht, und Spanien hat unsere Fehler ausgenutzt. Unser Gegner hat uns zu diesen Fehlern gezwungen.

Ortiz, Spaniens Kapitän
Wir haben in diesem Finale richtig gut gespielt und auch in dieser Höhe verdient gewonnen. Wir haben ein gutes Turnier gespielt, aber das heute war mit Abstand unsere beste Leistung. Vor zwei Jahren haben wir unser Ziel verpasst und uns danach richtig schlecht gefühlt, dieses Mal wollten wir mit mehr Herz und Leidenschaft auftreten. Ich habe immer davon geträumt, diesen Pokal zu gewinnen, vielleicht können Sie sich vorstellen, wie ich mich jetzt fühle. Aber ich freue mich nicht nur für mich, sondern für das gesamte Team.

Miguelín, Spanien, Gewinner des Goldenen Schuhs
Wir haben so hart für diesen Titel gearbeitet, deshalb ist die Freude darüber jetzt auch so groß. Zu Beginn des Turniers hatte uns keiner auf der Rechnung, auch wegen der vielen verletzten Spieler. Aber wir sind voll konzentriert geblieben und haben uns von Spiel zu Spiel gesteigert, das war der Schlüssel unseres Erfolgs. Mal abwarten, ob das jetzt der Beginn einer neuen spanischen Ära im Futsal ist, aber heute sind wir ohne Zweifel das beste Team in Europa.

Oben