Russland weiter, Kroatien scheidet aus

Kroatien - Russland 2:2
Für Kroatien ist die Endrunde vorzeitig beendet, Russland steht im Viertelfinale.

0702_FEURO_Croatia-Russia_AMB
  • Kroatien hätte das Spiel mit zwei Toren gewinnen müssen 
  • Dank des Remis holt Russland vor Kasachstan den Gruppensieg
  • Viertelfinals am Dienstag: Russland - Zweiter Gruppe D (18.30 Uhr), Kasachstan - Sieger Gruppe D (21 Uhr)

Kroatien hatte sich einiges vorgenommen und begann mit viel Elan. Als Belohnung gab es die Führung durch Vedran Matošević, allerdings glich Sergei Abramov wenig später aus. Tihomir Novak erzielte das 2:1 für Kroatien, das nun lediglich ein weiteres Tor benötigte, um in die nächste Runde einzuziehen. Nikolai Pereverzev hatte andere Pläne und markierte den 2:2-Endstand.

©Sportsfile

Russland noch nicht in Topform
Viele Experten hatten Russland als großen Titelfavoriten auserkoren, doch gegen Kasachstan und Kroatien bekleckerten sich die Russen nicht gerade mit Ruhm. Vor allem in der Offensive finden sich noch einige Stellschrauben, an denen man vor der K.-o.-Runde drehen muss.

Stimmen
Sergei Skorovich, Trainer Russland
Ich bin froh, dass meine Spieler Charakter bewiesen haben, denn wir hatten einige schwierige Situationen zu überstehen. Wir hatten etwas Glück am Ende, aber jetzt zählt nur die Vorbereitung auf das Viertelfinale.

Mato Stanković, Trainer Kroatien
Ich bin mit der Leistung von heute absolut zufrieden. Wir haben voll auf Sieg gespielt und konnten zeigen, dass unsere Ergebnisse in den letzten Jahren nichts mit Zufall zu tun hatten. Leider hat uns in den letzten Minuten etwas die Kraft gefehlt.

Oben