Italien mit Kantersieg ins Viertelfinale

Tschechische Republik - Italien 0:7
Der Titelverteidiger ließ die Muskeln spielen und löste in überzeugender Manier das Viertelfinalticket.

Fortino traf doppelt
©Sportsfile
  • Italien hat souverän die Gruppe D gewonnen, auch Aserbaidschan ist weiter
  • Die Tschechen haben keine Chance und bekommen in der zweiten Halbzeit richtig einen eingeschenkt
  • Viertelfinals am Dienstag: Russland - Aserbaidschan (18.30 Uhr), Kasachstan - Italien (21 Uhr)

Titelverteidiger Italien hat sich mühelos für das Viertelfinale der UEFA Futsal EURO 2016 qualifiziert.

Schon nach 26 Sekunden erzielte Fortino gegen die Tschechen die Führung und noch vor der Pause gelang Kapitän Gabriel Lima das 2:0. In der zweiten Halbzeit war es eine einseitige Angelegenheit und die Tschechen fielen regelrecht auseinander. Innerhalb der ersten 86 Sekunden markierte Italien drei Tore und Alessandro Patias sorgte mit einem Hackentrick für den krönenden Abschluss.

Gabriel Lima war richtig gut aufgelegt
Gabriel Lima war richtig gut aufgelegt©Sportsfile

Lima hat es noch immer drauf
Italiens Kapitän war vor zwei Jahren der große Star auf dem Weg zum Titel in Antwerpen. Nach einem eher unauffälligen Auftritt gegen Aserbaidschan  zum Auftakt lieferte Lima heute wieder eine Galavorstellung ab und zog bei Italien die Fäden.

Kasachstan als Härtetest
Zwar trifft Italien nun auf einen Debütanten, doch Kasachstan hat vor allem in der Defensive eine guten Eindruck hinterlassen und wird Italien sicher auf die Probe stellen.

Stimmen
Roberto Menichelli, Trainer Italien

Wir haben eine exzellente Leistung gezeigt. Nach dem frühen Tor haben wir nachgelegt und das Spiel schnell entschieden. Ich freue mich, dass wir kein Gegentor bekommen haben, aber es sind noch viele gute Teams im Turnier. Es gibt wahrscheinlich größere Favoriten als Italien.

Patias trifft mit der Hacke
Patias trifft mit der Hacke

Tomáš Neumann, Trainer Tschechische Republik
Vor dem Spiel haben wir an unsere Chance geglaubt, aber wir waren körperlich nicht gut genug vorbereitet. Ein großes Turnier wie die EURO kann man ohne die richtige Fitness nicht bestreiten. Leider haben wir nur eine Profi-Mannschaft in der Tschechischen Republik. Ich hoffe, dass wir nach diesem Turnier eine neue Ära im tschechischen Futsal starten können.

Oben