Packendes Remis zwischen Russland und Portugal

Portugal - Russland 4:4
Alle acht Treffer fielen in der zweiten Halbzeit, durch Eder Limas späten Ausgleich sicherte sich Russland den ersten Platz in der Gruppe B.

Packendes Remis zwischen Russland und Portugal
©UEFA.com

Russland und Portugal lieferten sich bei der UEFA Futsal EURO 2014 eine packende Partie mit acht Toren, die mit einem 4:4-Unentschieden endete. Damit sicherten sich die Russen aufgrund der Tordifferenz den ersten Platz in der Gruppe B.

Beide Teams gingen zweimal in Führung, wobei alle acht Tore in der zweiten Halbzeit fielen. Eder Lima markierte den späten Ausgleich für die Russen, die im Viertelfinale ohne Pula auskommen müssen, der die Rote Karte sah.

Portugal hatte die erste Chance durch Arnaldo Pereira, der am Querbalken scheiterte. Anschließend zwangen Gonçalo und Pedro Cary den russischen Schlussmann Gustavo zu Paraden, auf der anderen Seite zielte Eder Lima nach Zuspiel von Vladislav Shayakhmetov knapp vorbei.

Bei Portugal kam mit Cristiano für João Benedito zur zweiten Halbzeit ein neuer Torhüter, doch als erster musste Gustavo den Ball aus dem Netz holen, Ricardinho hatte getroffen.

Sergei Abramov erzielte postwendend den Ausgleich, er verwertete eine Ecke von Aleksandr Fukin. Nur eine Minute später schnappte sich Nikolai Pereverzev den Ball von Leitão und brachte Russland in Führung.

Eder Lima traf die portugiesische Latte, auf der anderen Seite zielte Gonçalo besser und traf zum 2:2. Russland hatte erneut die passende Antwort und kam durch Eder Lima zum 3:2, er drückte den Ball mit der Brust über die Linie. Kurz darauf unterlief Aleksandr Fukin ein Eigentor zum neuerlichen Ausgleich.

Pula wurde sechs Minuten vor dem Ende nach einem Foul an Arnaldo vom Platz gestellt, wenig später schoss Portugals Cardinal an den Pfosten. Gonçalo besorgte anschließend das 4:3 für die Portugiesen, doch die Russen ließen sich nicht aus der Ruhe bringen und kamen durch einen akrobatischen Scherenschlag von Eder Lima letztendlich noch zum 4:4.

Oben