Ukraine wirft Gastgeber raus

Ukraine - Belgien 0:0
Das erste torlose Remis der Endrunde bedeutete das Ende der Hoffnungen von Belgien, während die Ukraine im Viertelfinale steht.

Ukraine wirft Gastgeber raus
©UEFA.com

Die Ukraine holte gegen Belgien einen Punkt und zog damit als Sieger der Gruppe A ins Viertelfinale der UEFA Futsal EURO 2014 ein, während die Gastgeber ausgeschieden sind.

Belgien fand kaum ein Mittel gegen die stabile ukrainische Abwehr und den starken Torhüter Kyrylo Tsypun. Die Ukraine verdiente sich damit ein Duell mit Portugal am Montag im Sportpaleis, muss dabei aber ohne den gesperrten Oleksandr Sorokin auskommen.

Die Fans der Gastgeber taten alles, um ihre Mannschaft nach vorne zu treiben. Saad Salhi, der für den gesperrten Omar Rahou in der Startformation stand, hatte die erste Chance für Belgien, er scheiterte aber an Tsypun. Kurz darauf rettete der Schlussmann auch glänzend gegen Lúcio.

Jonathan Neukermans prüfte Tsypun nach einem schönen Doppelpass mit Karim Chaibai als nächstes. Die beste Möglichkeit der Ukraine im ersten Durchgang hatte Petro Shoturma, der das Lattenkreuz traf. Nach dem Seitenwechsel stand gleich wieder Tsypun im Mittelpunkt, er parierte gegen Valentin Dujacquier und Chaibai.

Den Gastgebern rannte die Zeit davon, deshalb versuchten sie es immer wieder mit Lúcio als fliegendem Torhüter. Als David Morant wieder zwischen den Pfosten stand, wurde er gleich von Yevgen Valenko und Vitaliy Kiselyov geprüft. Kurz davor war Liliu mit der zweiten Gelben Karte vom Platz gestellt worden. Belgien gab nicht auf, doch die letzte Chance vergab Dujacquier, als er den Pfosten traf.

Oben