Aserbaidschan gewinnt spektakuläres Spiel

Slowenien - Aserbaidschan 6:7
Trotz einer klaren 5:2-Führung unterlag Slowenien in einer dramatischen Partie in Gruppe C gegen Aserbaidschan in letzter Minute noch mit 6:7.

Amadeus frühem Treffer sollten viele weitere folgen
Amadeus frühem Treffer sollten viele weitere folgen ©Sportsfile

Dank eines Treffers in der letzten Minute gewann Aserbaidschan ein spektakuläres Spiel, das Slowenien zuvor bereits gewonnen zu haben schien.

Nach dem überraschenden 3:2 über Italien am Mittwoch, schien Slowenien diese Partie fest im Griff zu haben und lag nicht zuletzt dank eines Dreierpacks von Gašper Vrhovec bereits mit 5:2 in Führung. Doch Aserbaidschan kämpfte sich zurück in die Partie und erzielte mit weniger als 30 Sekunden auf der Uhr den Siegtreffer.

Das Spiel begann spektakulär, denn nach nur 24 Sekunden traf Amadeu bereits zur Führung für Aserbaidschan. Keine Minute später sorgte Vrhovec aber bereits für den Ausgleich nach Vorarbeit von Igor Osredka. Noch vor der Pause trafen Kristjan Čujec und erneut Vrhovec zum 3:1 für die Slowenen.

Nach dem Seitenwechsel dominierte Slowenien das Geschehen, doch Rafael erzielte nach einer starken Einzelleistung den Anschlusstreffer für Aserbaidschan. Schon kurz darauf war aber Uroš Kroflič zur Stelle und brachte die Slowenen erneut mit zwei Treffern Vorsprung in Führung.

Vrhovec erzielte in der Folge seinen dritten Treffer des Abends zum 5:2, doch nur wenige Momente später stand es durch das Tor von Borisov nur noch 3:5. Acht Minuten vor dem Ende war dann Augusto zur Stelle und brachte Aserbaidschan bis auf einen Treffer heran.

Für den Ausgleich sorgte dann Felipe, doch Fetič schloss einen schnellen Konter zur erneuten slowenischen Führung ab. Doch Aserbaidschan gab sich nicht geschlagen und kam erst durch Felipe zum Ausgleich und Sekunden vor dem Ende durch die Kooperation von Felipe und Edu zum Siegtreffer.