Niederlande raus, Portugal und Russland weiter

Niederlande - Portugal 0:5
Die Portugiesen haben Gruppe B gewonnen und sind mit Russland weiter, während die Niederlande raus sind.

Joel Queirós (rechts) erzielte sein 104. Tor für Portugal
Joel Queirós (rechts) erzielte sein 104. Tor für Portugal ©Sportsfile

Portugal steht zusammen mit Russland im Viertelfinale der UEFA Futsal EURO 2014, während die Niederlande in Gruppe B ausgeschieden ist.

Nach der 1:7-Niederlage am Dienstag gegen Russland brauchten die Niederländer nahezu ei Wunder, doch nach der zweiten Pleite ist man nun als erste Mannschaft ausgeschieden. Portugal, das nach dem Torverhältnis hinter Russland liegt, muss gegen den Finalisten von 2012 dann am Samstag ran, ehe am Montag die Viertelfinalspiele beginnen.

João Matos hatte die Portugiesen in einem intensiven Spiel in Führung gebracht und Petrus Grimmelius hatte in der Folge einiges an Arbeit zu verrichten und konnte gegen Ricardinho und Bruno Coelho parieren.

Schließlich war es in der 14. Minute Joel Queirós, der mit seinem 104. Länderspieltor die Führung weiter nach oben schraubte. Auf der anderen Seite verteidigte Ricardinho gut gegen einen Freistoß von Mohamed Attaibi.

Die Fans in der ausverkauften Halle peitschten die Niederlande nach der Pause nochmals nach vorne, das Tor machten aber die anderen – dieses Mal war Cardinal zur Stelle. Aus dem Gestochere heraus besorgte Bruno Coelho schließlich das 4:0, ehe er mit dem nächsten Treffer auch den Schlusspunkt setzte.

Oben