Capar rettet Kroatien gegen Spanien

Spanien - Kroatien 3:3
Der mitspielende Torhüter Matija Capar rettete die Kroaten gegen den Titelverteidiger, die einen Rückstand drehen konnten.

Matija Capar (links) erzielte den Ausgleich für Kroatien
Matija Capar (links) erzielte den Ausgleich für Kroatien ©Sportsfile

Der mitspielende Torhüter Matija Capar rettete die Kroaten zum Start der UEFA Futsal EURO gegen den Titelverteidiger aus Spanien, die einen Rückstand drehen konnten.

Kroatien führte zur Pause verdientermaßen mit 2:1, doch dann drehten die Iberer auf und Lin drehte das Spiel für den fünfmaligen Champion mit zwei schnellen Toren. Am Ende rettete Capar ein 3:3-Unentschieden für seine Mannschaft, die am Freitag mit einem Sieg gegen die Tschechische Republik das Weiterkommen perfekt machen könnten

Torras vergab die erste Chance für Spanien, während Dario Marinović auf der anderen Seite gleich drei gute Gelegenheiten zu Beginn hatte. Schließlich war es Franko Jelovčić, der Rafa zu einer starken Parade zwang, wobei Saša Babić den Abpraller über die Linie drücken könnte.

Der Ausgleich ließ aber nicht lange auf sich warten und Aicardo war für Spanien erfolgreich, dennoch gingen die Kroaten mit einer 2:1-Pausenführung in die Kabine.

Der Titelverteidiger kam mit ordentlich Wut im Bauch in die zweite Hälfte und nachdem Torras zweimal nur den Pfosten getroffen hatte, war Lin mit dem Ausgleich zur Stelle – ehe er 52 Sekunden später das Spiel gar drehen konnte.

Kroatien reagierte und brachte Capar in der Schlussphase als spielenden Torwart – und dies sollte sich auszahlen. Nachdem ein Schussversuch von Jelovčić geblockt wurde, war Capar zur Stelle. Die letzte Chance der Partie war aber den Spaniern vorbehalten, doch Sergio Lozano traf nur den Pfosten.

Oben