Slowenien überrascht Italien

Italien - Slowenien 2:3
Die Slowenen gewannen im achten Anlauf das erste Spiel und sorgten für eine Überraschung.

Gašper Vrhovec feiert seinen Treffer
©Getty Images

Slowenien feierte im achten Versuch bei der Endrunde einer UEFA Futsal EURO den ersten Sieg und sorgte gegen Italien für eine Überraschung.

Nachdem man bereits die Führung übernommen hatte, schoss Igor Osredkar die Slowenen in der 39. Minute mit 3:1 in Führung. Saad Assis gelang 31 Sekunden vor Schluss zwar noch der Anschlusstreffer, am Ende reichte es aber nicht für Italien. Slowenien reicht währenddessen am Freitag ein Remis gegen Aserbaidschan zum Weiterkommen.

In einer engen Anfangsphase schoss Gašper Vrhovec die Slowenen in der 11. Minute in Führung - Stefano Mammarella im Kasten der Italiener war machtlos. Der Ausgleich für Italien folgte in der 24. Minute durch Fortino, doch Kristjan Čujec gelang eine Minute später die passende Antwort und Slowenien lag wieder vorne.

Lima durfte nun als spielender Torhüter ran und dies nutzte Osredkar, der für den vermeintlichen Außenseiter in das leere Tor darf. Saad gelang nochmals der Anschluss, am Ende war die Zeit aber zu knapp und Italien braucht am Sonntag gegen Aserbaidschan dringend einen Sieg.

Oben