Schweiz glücklich über Sieg des Willens

Die Eidgenossen reißen ein Spiel, das sie schon zweimal wieder aus den Händen gegeben hatten, doch noch an sich. Nicht nur Trainer Petković und Siegtorschütze Stocker sind nach dem Sieg in Ungarn überglücklich.

Vladimir Petković, Trainer Schweiz
Meine Mannschaft hat wieder Präsenz und Charakter gezeigt. Wir haben bis zur 90. Minute den Willen gezeigt, das Spiel noch zu gewinnen. Aber dies ist nicht das erste Mal, dass meine Mannschaft diesen Charakter gezeigt hat. Wir haben erst zwei Spiele gespielt. Ich bin glücklich, dass wir beide gewonnen haben. Doch wir müssen mit den Füßen auf dem Boden bleiben. Auch wenn es eine Phrase ist: Das nächste Spiel ist das schwierigste. Ab jetzt müssen wir uns physisch und psychisch erholen. Wir brauchen schnelle Tore in Andorra, damit wir dort ein leichteres Spiel haben werden.

Valentin Stocker, Siegtorschütze Schweiz
Ich bin froh, dass ich der Mannschaft helfen konnte. Es gehört auch Glück dazu. Aber schön, dass ich mal wieder am richtigen Ort gestanden bin. Jetzt sind wir überglücklich.

Stephan Lichtsteiner, Abwehrspieler Schweiz
Das war ein sehr wichtiger Sieg in Ungarn. 3:2 in den allerletzten Minuten. Wir haben eine großartige Mannschaft.


Oben