"Deutschland wirkte oft steril und zu durchsichtig"

Die mexikanische Presse war nach dem Auftaktsieg gegen Deutschland bei der FIFA-WM voll des Lobes für ihre Mannschaft, während internationale Medien mit dem amtierenden Weltmeister teilweise hart ins Gericht gingen.

Gazzetta dello Sport (Italien): "Für Löws Truppe wird der Weg in Russland von Anfang an steil"
Gazzetta dello Sport (Italien): "Für Löws Truppe wird der Weg in Russland von Anfang an steil" ©Getty Images

MEXIKO

El Universal: "Historischer Triumph gegen Deutschland. Tor des Lebens, Siegtor, WM-Tor. Unglaublicher Sieg und heldenhaft. Alles passte, selbst das schlechte Spiel der Deutschen."

Excelsior: "Mexiko überrascht die Welt und besiegt Deutschland. Ein episches Team stürzt den Weltmeister."

Heraldo de Mexico: "Mexikos Fußballer schrieben die brillanteste Seite in ihrer WM-Geschichte. Die letzten zehn Minuten waren ein heroischer Widerstand gegen die Teutonen."

Record: "Mexiko mit Paukenschlag. Historischer Triumph über Deutschland. Mexiko war besser, weil es den Sieg mehr wollte, weil mit Willen und Herz alles möglich ist. Viva Mexico. So hörte man es von den Rängen."

Estadio: "Titanischer Triumph. Ein erster Schritt, um Brasilien im Achtelfinale aus dem Weg zu gehen."

Esto: "Mexiko, schön und geliebt. Das perfekte Spiel existiert. Deutschland, trotz aller seiner Macht, war unfähig, ein Tor zu erzielen."

Riesengroß waren Frust und Enttäuschung beim DFB-Team nach dem Spiel
Riesengroß waren Frust und Enttäuschung beim DFB-Team nach dem Spiel©Getty Images

Cancha: "Historischer Triumph des Tri gegen Deutschland. Singe! Weine nicht! Jetzt erst recht, möge das Fest nicht aufhören. Heute schlafen die Mexikaner nicht, weder in Moskau, noch in Mexiko."

SPANIEN

Marca: "Mexiko, sing' und weine nicht. Lozano trifft beim historischen Triumph der Tricolor gegen ein graues Deutschland. Nur Kroos und Kimmich hielten einigermaßen mit. Deutschlands Bemühungen waren ein Tropfen in einem Ozean der Unfähigkeit. Deutschland ist Opfer des Fluchs des Weltmeisters."

AS: "Lozano überrascht Deutschland. Dies wird ein ewiger Tag in der Geschichte Mexikos sein. Eine unendliche Fiesta. David schlägt Goliath. Mexiko verteidigte patriotisch den Stolz von Millionen von Menschen. Jetzt muss der Weltmeister in den nächsten beiden Spielen auf den Tisch hauen."

Sport: "DAS IST EINE BOMBE! Mexiko haut Deutschland weg! Ein wunderschönes Tor von Hirving Lozano erledigt den aktuellen Weltmeister. Deutschland wirkte oft steril und zu durchsichtig."

El Mundo Deportivo: "VIVA MEXICO! Deutschland ist das erste europäische Team, das bei der Weltmeisterschaft verliert. Der Weltmeister hat seine ernsten Probleme offengelegt. Aber Achtung: Beerdigen Sie Deutschland bitte nicht frühzeitig."

ITALIEN

Gazzetta dello Sport: "Gleich ein Flop für Deutschland zum WM-Start. Für Löws Truppe wird der Weg in Russland von Anfang an steil. In der modernen Welt gibt es keine Sicherheiten mehr: Päpste können zurücktreten und Deutschland kann beim ersten WM-Match verlieren."

Corriere dello Sport: "Die Weltmeister versinken vor Chucky Lozano, tödlicher Schütze von PSV. Mexiko feiert einen verdienten Sieg, die Mannschaft hat Ideen, Talent und Taktik. Hector Herrera ist ein Monument, Osorio weiß, wie man einen Sieg aufbaut."

Tuttosport: "Einfach eklatant! Mexiko beherrscht das Match gegen die Deutschen, die selten so konfus aufgetreten sind. Löws Truppe wird nicht gefährlich, die Leistungen der deutschen Abwehr sind einfach peinlich!"

Corriere della Sera: "Deutschland stürzt zum WM-Beginn ab. Die Mexikaner überraschen die Weltmeister mit einem Tor Lozanos und mit einer energischen Leistung. Gegen Schweden ist Löws Truppe bereits arg in Bedrängnis."

Repubblica: "Verheerender WM-Auftakt für Deutschland. Die Mexikaner verdienen sich den Sieg und bescheren dieser Weltmeisterschaft die erste große Überraschung."

ARGENTINIEN

Ole: "Wie, Weltmeister? Was geht mich deine Ehrenrunde in Brasilien an? Was kümmern mich deine galaktischen Namen? Mexiko fehlte vollkommen der Respekt vor Deutschland."

'Die Weltmeister versinken vor Chucky Lozano, tödlicher Schütze von PSV'
'Die Weltmeister versinken vor Chucky Lozano, tödlicher Schütze von PSV'©Getty Images

La Nacion: "Im Fußball und bei einer WM passieren solche Dinge. Argentinien weiß nur zu gut, davon ein Lied zu singen. Der einzige Weltmeister, der gleich zweimal mit einer Niederlage in die Titelverteidigung startete."

BRASILIEN

Zero Hora: "Deutschland wiederholt die jüngste Negativ-Geschichte der Weltmeister in ihren WM-Auftaktspielen."

Folha de Sao Paulo: "Die Niederlage macht zwei festgeschriebene Gesetze zunichte. Deutschland hat noch nie eine Titelverteidigung mit einer Niederlage begonnen. Und Löw hat noch nie zum Auftakt eines großen Turniers verloren."

O Globo: "Der WM-Auftakt schien für eine erneuerte deutsche Mannschaft eine zu schwere Bürde. Die Festigkeit von vor vier Jahren fehlte."

O Tempo: "Jeder Konter der Mexikaner war für die Deutschen ein 'Gott stehe uns bei'. Aber der 1:0-Triumph Mexikos könnte Brasilien ausgerechnet Deutschland im Achtelfinale bescheren."

NIEDERLANDE

Volkskrant: "Der schlafende Riese Mexiko bezwingt in einem prächtigen Spiel Weltmeister Deutschland und will bei der WM weit kommen."

Voetbal International: "Lozano legt in einem mitreißenden WM-Spektakel Titelverteidiger Deutschland übers Knie."

Telegraaf: "Erdbeben in Mexiko nach Lozanos Tor. Hieving Lozano ließ am Sonntag durch sein Tor gegen Deutschland Mexiko vor Glück explodieren."

Oben