Israel trennt sich von Elisha Levy

Nachdem seine Truppe in der Qualifikation zur FIFA-Weltmeisterschaft 2018 nur auf dem vierten Platz gelandet war, hat sich Israel von Nationaltrainer Elisha Levy getrennt.

Elisha Levy ist nicht mehr israelischer Nationaltrainer
Elisha Levy ist nicht mehr israelischer Nationaltrainer ©AFP/Getty Images

Nachdem seine Truppe in der Qualifikation zur FIFA-Weltmeisterschaft 2018 in Russland nur auf dem vierten Platz gelandet war, hat Israel Nationaltrainer Elisha Levy entlassen.

Levy, der im April 2016 einen Zweijahresvertrag erhalten hatte, hat letztendlich auch den Preis dafür bezahlt, dass sein Team in Gruppe G, die Spanien vor Italien beendete, zuhause gegen Albanien sowie die EJR Mazedonien verlor.

"Ich möchte Levy für seine Arbeit danken", sagte Ofer Eini, der Präsident des Israelischen Fußballverbandes (IFA). "Wir hatten gute Momente, aber eben auch schlechte Momente. Wir werden dem nächsten Trainer alle Voraussetzungen schaffen, die für den Erfolg nötig sind."

Levy kommentierte: "Ich hatte das Privileg, das israelische Nationalteam zu trainieren. Ich bedauere es nicht, diesen ehrenvollen und prestigeträchtigen Job übernommen zu haben. Ich denke, es war schwierig, in dieser harten Gruppe bessere Resultate einzufahren, aber danach wurde ich beurteilt."

Oben