Perfektes Deutschland setzt neue Standards

Deutschlands zehn Siege in zehn Spielen auf dem Weg zur FIFA-WM bedeuten Rekord in einer europäischen Qualifikation, denn auch in Sachen erzielter Tore war noch nie ein Team so gut. Wir betrachten die Rekorde näher.

Deutschland feiert mit dem 43. Tor in der Qualifikation einen neuen Rekord
Deutschland feiert mit dem 43. Tor in der Qualifikation einen neuen Rekord ©Getty Images

Deutschland ist noch nie in einer Qualifikation zu einer FIFA-WM gescheitert, aber der Lauf des Titelverteidigers auf dem Weg nach Russland 2018 hat neue Standards gesetzt.

Zum einen wurde der Rekord in einer Gruppe mit sechs Mannschaften durch die zehn Siege in zehn Spielen egalisiert, zum anderen aber sind die 43 erzielten Tore mehr als jemals in einer Qualifikation für eine WM oder eine UEFA EURO geschossen wurden. Es ist dies das dritte Mal, dass Deutschland auf dem Weg zu einer Weltmeisterschaft ohne Punktverlust blieb, keine andere europäische Mannschaft hat dies mehr als einmal geschafft. 

Hinzu kommt: Die 16 WM-Qualifikationssiege in Folge bedeuten die Einstellung des eigenen Rekords, der zwischen 1969 und 1985 aufgestellt wurde (die Endrunden 1974 und 1978 haben sie automatisch als Gastgeber bzw. Titelverteidiger erreicht). Es hätten sogar schon 20 Siege in Folge sein können, wenn sie es nicht fertig gebracht hätten, im Oktober 2012 einen 4:0-Vorsprung gegen Schweden noch herzuschenken, sodass die Partie mit einem Remis endete.

Auswärts haben sie nun 13 Spiele hintereinander in der WM-Qualifikation gewonnen, noch nie haben sie eine Partie in der WM-Qualifikation auf fremdem Platz verloren. Die bislang einzigen Niederlagen gab es daheim: 1985 in Stuttgart mit 0:1 gegen Portugal und 2001 in München mit 1:5 gegen England. Anschließend kam Deutschland bei den jeweiligen Endrunden immer ins Finale.

  • Deutschlands Bilanz in der WM-Qualifikation: 91 Spiele, 72 Siege, 17 Unentschieden, 2 Niederlagen, 282:67 Tore
Highlights: Deutschland qualifiziert sich mit einem 3:1 in Nordirland
Highlights: Deutschland qualifiziert sich mit einem 3:1 in Nordirland

Wir schauen uns die anderen UEFA-Teams an, die in einer Qualifikation zur WM oder EURO keine Punkte abgegeben haben und untersuchen, wie sie anschließend bei der Endrunde abgeschnitten haben.

European Qualifiers: Weiße Westen

(mindestens: 4 Spiele)

WM
1954: Frankreich, 4 Spiele, erreichte das Viertelfinale; Jugoslawien, 4, Viertelfinale
1962: Deutschland, 4, Viertelfinale; UdSSR, 4, Viertelfinale
1982: Deutschland, 8, Finale; Polen, 4, Platz drei
2010: Spanien, 10, Weltmeister
2018: Deutschland, 10, ?

Die meisten Tore erzielt: Deutschland, 43 (2018)
Beste Tordifferenz: Deutschland, +39 (2018)

Die Schweiz könnte am Dienstag ebenfalls ihre weiße Weste vervollständigen; Belgien hat 39 Tore erzielt, ein Spiel steht aber noch aus - der bisherige Rekord waren 36 Tore, auf dem Weg zur WM 2014 ebenfalls von Deutschland geschossen.

UEFA EURO
1992: Frankreich, 8, Gruppenphase
2000: Tschechische Republik, 10, Gruppenphase
2004: Frankreich, 8, Viertelfinale
2012: Deutschland, 10, Finale; Spanien, 8, Europameister
2016: England 10, Achtelfinale

Die meisten Tore erzielt: Spanien, 42 (2000)
Beste Tordifferenz: Spanien, +37 (2000)

Oben